Höchste Alarmstufe beim Auftritt von David Beckham in Dubai: Wenn der englische Star-Fußballer zu seiner ersten Dienstreise mit seinem neuen Klub AC Mailand am Montag in die Vereinigten Arabischen Emirate aufbricht, werden im Golf-Staat Sicherheitsvorkehrungen wie bei einem Staatsbesuch getroffen.

Hintergrund ist die Angst vor einem möglichen Anschlag auf den 33-Jährigen. "Becks" wird deshalb rund um die Uhr von Sicherheitskräften bewacht.

Milan-Intermezzo bis März

Beckham hat bei Milan einen Vertrag bis zum 8. März unterschrieben und wird danach in die Major League Soccer (MLS) zu Los Angeles Galaxy zurückkehren.

Bis zum Vertragsende am 8. März könnte er zwölf Begegnungen für den AC Mailand bestreiten, darunter auch die Spiele im UEFA-Cup gegen Werder Bremen, falls er im Januar auf die Meldeliste gesetzt wird.

Test gegen den HSV

In Dubai bereitet sich der Champions-League-Sieger von 2007 bis zum 7. Januar auf die Rückrunde in der Serie A vor. Dabei wird es zum Abschluss im Rahmen der Dubai Challenge auch zu einem Testspiel gegen den Bundesligisten Hamburger SV am 6. Januar kommen.