Mainz - Kasper Hjulmand startet die Vorbereitung mit fünf Spielern aus dem eigenen Nachwuchs. Aus der U23 trainieren Torwart Robin Zentner, Rechtsverteidiger Tobias Schilk, Stürmer Petar Sliskovic zunächst bei den Profis mit. Außerdem bekommen die Top-Talente der U19 Patrick Pflücke und Devante Parker ab dem 23. Juni die Chance sich zu empfehlen.

Für Sliskovic hat sein Trainer Martin Schmidt bereits in der Rückrunde der vergangenen Aufstiegssaison das Ziel ausgerufen, "um einen Kaderplatz bei den Profis kämpfen" zu müssen. In Keeper Zentner sieht Schmidt einen "Rohdiamanten. Auf der Linie ist er richtig gut, auch bei hohen Bällen strahlt er viel Sicherheit aus." Athletisch soll Zentner noch zulegen, stabiler werden.

Für Patrick Pflücke und Devante Parker, Bruder von Nullfünf-Stürmer Shawn Parker, warten am 23. Juni völlig neue Erfahrungen. Doch von Nervosität gibt es keine Spur, vielmehr ist es ein weiterer Schritt in Richtung des großen Ziels, wie Pflücke erklärt: "Natürlich ist es mein Ziel, hier in Mainz Profi zu werden. Dafür arbeite ich jeden Tag und versuche immer meine beste Leistung zu bringen."