Schlechte Nachricht für den VfB Stuttgart: Gegen 1899 Hoffenheim gab es vor heimischem Publikum nicht nur einen Punktverlust, sondern auch den verletzungsbedingten Ausfall von Arthur Boka.

Es passierte nach einer knappen halben Stunde, als Hoffenheims Sejad Salihovic den Ivorer rüde von den Beinen holte, womit das Spiel für den VfB-Linksverteidiger vorzeitig beendet war.

Sofortige Untersuchung

Denn Boka musste ausgewechselt werden und wurde unmittelbar danach im benachbarten SpOrt von den VfB-Ärzten untersuchte.

Dabei wurde ein Innenbandteilabriss im rechten Knie diagnostiziert, womit Arthur Boka in den kommenden sechs Wochen zum Zuschauen verdammt sein wird.