Nürnberg - "Club"-Torwart Raphael Schäfer musste am Freitag, 19. August 2011, im Südklinikum operiert werden.

Bei einer Spezialuntersuchung durch Mannschaftsarzt Dr. Matthias Brem war beim Keeper eine Instabilität zwischen Schien- und Wadenbein festgestellt worden.

Rückkehr ins Teamtraining in etwa zehn Wochen

"Die Operation war leider unumgänglich. Damit die geschädigte Sehne zwischen Schien- und Wadenbein in Ruhe ausheilen kann, mussten Schien- und Wadenbein mit einer Schraube fixiert werden", erklärte Martin Bader, Vorstand Sport- und Öffentlichkeit beim 1. FCN.

Damit fällt der Keeper etwa sechs Wochen aus: Die Reha wird Schäfer am heimischen Sportpark Valznerweiher absolvieren und nach etwa zehn Wochen ist die Rückkehr ins Mannschaftstraining geplant.

Der Kapitän des "Club" hatte sich in der Woche vor dem Spiel gegen Hannover 96 im Training verletzt. Seitdem klagte er über Schmerzen. Bei der Partie gegen Hannover stand der 32-Jährige noch zwischen die Pfosten.