Köln - Pünktlich zum Abschluss des Jahres 2015 ist es Zeit für den großen Hinrunden-Check der Bundesliga. bundesliga.de nimmt hier Borussia Mönchengladbach in den Fokus:

So sieht's aus:

Aus dem Keller in die Spitze: Die Fohlen haben eine außergewöhnliche Hinrunde hingelegt, die die Fans in ein Wechselbad der Gefühle stürzte. Nach der starken Vorsaison mit der direkten Qualifikation für die Champions League war die Borussia zum Saisonstart völlig von der Rolle: fünf Niederlagen in den ersten fünf Spielen, letzter Tabellenplatz. Überraschend trat Erfolgscoach Lucien Favre zurück, U23-Trainer André Schubert wurde zum Interimscoach berufen. Und plötzllich lief es bei den Gladbachern wieder wie geschmiert.

Unter Schubert gab es sechs Siege und zehn Spiele ohne Niederlage in Serie, der 44-Jährige stellte damit einen neuen Startrekord für einen Bundesliga-Trainer auf. Als einzige Mannschaft konnten die Fohlen sogar dem souveränen Herbstmeister FC Bayern München mit 3:1 eine Niederlage beibringen. Und die Borussia kletterte kontinuierlich in der Tabelle nach oben, belegt zur Pause mit 29 Punkten Platz vier. Aus dem starken Kollektiv stachen dabei besonders Raffael mit sechs Toren und acht Assists sowie Neuzugang Lars Stindl mit fünf Toren und vier Vorlagen hervor. Einzige Wehrmutstropfen des sensationellen Gladbacher Comebacks waren das Ausscheiden in der Champions League und im DFB-Pokal innerhalb von drei Tagen.

>>> So funktioniert die Netzgrafik

Top-Fakten

  • Die Fohlen waren schwer auszurechnen, kein Team hat mehr unterschiedliche Torschützen als Mönchengladbach (zwölf).

  • Nur zwei Mannschaften haben eine bessere Trefferquote als Mönchengladbach.

  • Mönchengladbach zeigte ein starkes Vertikalspiel und traf ligaweit am häufigsten nach Steilpässen (sieben Mal).

Spieler der Hinrunde: Raffael

Der Brasilianer steht sinnbildlich für die Hinrunde der Fohlen: In neun der zwölf Bundesliga-Spiele unter Schubert war der Angreifer an mindestens einem Tor beteiligt. An den ersten fünf Spieltag blieb er ohne Torbeteiligung.

Raffael ist mit sechs Treffern und acht Torvorlagen Topscorer bei Gladbach. Nur Pierre-Emerick Aubameyang, Thomas Müller und Robert Lewandowski haben in der laufenden Saison bisher mehr Scorerpunkte gesammelt.

Er gab bei seinem Team die meisten Torschussvorlagen ab (41) und die zweitmeisten Torschüsse (34).

Saisonverlauf

Viele spannende Informationen zu Ihrem Club finden Sie in der interaktiven Tabelle von bundesliga.de (hier klicken). und in der erscheinenden Tabelle in der letzten Spalte hinter dem Vereinsnamen auf das "+" - schon öffnen sich die Statistiken.

Spiel der Hinrunde

15. Spieltag: 3:1-Sieg gegen den FC Bayern München

>>> Alle 18 Hinrunden-Checks im Überblick

FC Bayern München | Borussia Dortmund | Hertha BSC | Borussia Mönchengladbach | Bayer 04 Leverkusen | FC Schalke 04| VfL Wolfsburg | 1. FSV Mainz 05 | 1. FC Köln | Hamburger SV | FC Ingolstadt 04 | FC Augsburg | SV Darmstadt 98 | Eintracht Frankfurt | VfB Stuttgart | SV Werder Bremen | Hannover 96 | TSG 1899 Hoffenheim