Köln - Pünktlich zum Abschluss des Jahres 2015 ist es Zeit für den großen Hinrunden-Check der Bundesliga. bundesliga.de nimmt hier den FC Ingolstadt in den Fokus:

So sieht's aus:

Bundesliga-Neuling FC Ingolstadt 04 kann mit der Hinrunde zufrieden sein. Die 20 gesammelten Punkte sind auf dem Weg zum angestrebten Klassenerhalt eine gute Ausbeute. Ralph Hasenhüttl setzt auf eine kompakte Defensive und hat seiner Mannschaft Konzentration, Einsatzbereitschaft und Zweikampfstärke eingeimpft. Tugenden, die den FCI für alle Mannschaften zu einem unangenehmen Gegner machen, der sich perfekt darauf versteht, spielstärkere Teams auszubremsen und in Ramazan Özcan einen sicheren Rückhalt hat.

Luft nach oben haben die Schanzer da fast folgerichtig im Spiel nach vorne. Nach Balleroberungen ist zwar ein schnelles Umschalten zu erkennen, häufig fehlt es aber an Präzision und Entschlossenheit. Einzig Moritz Hartmann hat mehr als ein Tor erzielt (drei). Insgesamt nur elf erzielte Tore sprechen für sich. In diesem Bereich muss Ingolstadt zulegen, um auch in der Rückrunde die nötigen Punkte zu sammeln, denn zuletzt war die Ausbeute trotz ordentlicher Auftritte nicht ausreichend, führt man sich vor Augen, dass der Club die Hälfte seiner 20 Punkte schon nach fünf Spielen auf dem Konto hatte.

>>> So funktioniert die Netzgrafik

Top-Fakten

  • Einzig der FC Bayern München ließ weniger Gegentore zu (acht) als Ingolstadt (18).

  • Der Aufsteiger stand in der Bundesliga-Tabelle nie im unteren Tabellendrittel.

  • In der Auswärtstabelle belegt der Aufsteiger einen starken sechsten Platz.

Spieler der Hinrunde: Marvin Matip

Im starken Kollektiv der Schanzer ist Matip der unangefochtene Leader und Abwehrchef.

Dabei beweist er ein starkes Stellungsspiel, bestreitet im Schnitt nur zwölf Zweikämpfe pro 90 Minuten- die wenigsten bei Ingolstadt. Außerdem hat er in der Hinrunde erst neun Fouls begangen. Wenn, dann sind diese aber nötig: Drei davon hatten eine Gelbe Karte zur Folge.

Am 7. Spieltag erzielte er per Kopf sein erstes Bundesliga-Tor nach neuneinhalb Jahren. Historisch hatten nur vier Spieler längere Pausen zwischen zwei Toren in der Bundesliga

Saisonverlauf

Viele spannende Informationen zu Ihrem Club finden Sie in der interaktiven Tabelle von bundesliga.de (hier klicken). Einfach in der erscheinenden Tabelle in der letzten Spalte hinter dem Clubnamen auf das "+" klicken - schon öffnen sich die Statistiken.

Spiel der Hinrunde

1. Spieltag: 1:0-Sieg gegen den 1. FSV Mainz 05.

>>> Alle 18 Hinrunden-Checks im Überblick

FC Bayern München | Borussia Dortmund | Hertha BSC | Borussia Mönchengladbach | Bayer 04 Leverkusen | FC Schalke 04| VfL Wolfsburg | 1. FSV Mainz 05 | 1. FC Köln | Hamburger SV | FC Ingolstadt 04 | FC Augsburg | SV Darmstadt 98 | Eintracht Frankfurt | VfB Stuttgart | SV Werder Bremen | Hannover 96 | TSG 1899 Hoffenheim