Didier Ya Konan zeigt es an - es geht nicht mehr weiter. Im Spiel gegen Hertha BSC verletzt sich der Stürmer am Sprunggelenk
Didier Ya Konan zeigt es an - es geht nicht mehr weiter. Im Spiel gegen Hertha BSC verletzt sich der Stürmer am Sprunggelenk
Bundesliga

Hinrunden-Aus für Ya Konan

Hannover - Didier Ya Konan ist erfolgreich am Sprunggelenk operiert worden. Der Stürmer wird Hannover 96 nach umfangreicher Rehabilitation über einen längeren Zeitraum fehlen und wohl vor der Winterpause nicht mehr zum Einsatz kommen. Er hatte sich im Heimspiel gegen Hertha BSC (1:1) eine schwere Sprunggelenksverletzung am linken Bein zugezogen.

"Natürlich ist das für Didier und uns als Mannschaft ein schwerer Schlag. Er wird uns zweifelsfrei fehlen. Wir wünschen Didier einen optimalen Heilingsverlauf, damit er nach erfolgreicher Reha wieder zum Team stoßen kann", so 96-Cheftrainer Mirko Slomka.