Mittelfeldspieler Tamas Hajnal von Borussia Dortmund wird nach seinem Bandabriss im linken Sprunggelenk bereits am morgigen Donnerstag von einem Spezialisten in Antwerpen (Belgien) operiert.

Der Mediziner, den der 28-jährige Ungar am Dienstag konsultiert hatte, bestätigte die Diagnose von BVB-Mannschaftsarzt Dr. Markus Braun.

Operation ist unumgänglich

Beide Ärzte sind einheitlich der Meinung, dass die Verletzung nicht konservativ zu behandeln und dass eine Operation unumgänglich ist.

Dr. Braun wird Tamas Hajnal am Donenrstag zur Operation nach Antwerpen begleiten. Damit, so der BVB-Mannschaftsarzt, dürfte die Hinrunde dieser Saison für den ungarischen Nationalspieler gelaufen sein.