Vor rund drei Wochen erlebte Roberto Hilbert im Trainingslager des VfB Stuttgart in Leogang am Ende des Nachmittagstrainings eine Schrecksekunde. Ein Bandscheibenvorfall setzte den VfB-Profi außer Gefecht.

Seit der Rückkehr nach Stuttgart schuftet der 24-Jährige zwei Mal am Tag in der VfB Reha-Welt für sein Comeback. Dabei legen die Physiotherapeuten besonderen Wert auf Grundkrafttraining und Stabilisationsübungen. Auch leichtes Traben ist schon wieder möglich. "Ich befinde mich derzeit auf einem guten Weg", sagte Hilbert. Wann der Mittelfeldspieler jedoch wieder zum Team stoßen wird, bleibt abzuwarten. VfB-Arzt Dr. Raymond Best: "Bei Bandscheibenvorfällen ist eine Vorhersage immer sehr schwierig. Wir rechnen aber damit, dass Roberto gegen Ende August wieder mit der Mannschaft trainieren kann."