Roberto Hilbert verlässt nach vier Jahren den VfB Stuttgart. In den letzten Tagen gab es nochmals intensive Gespräche zwischen dem VfB und dem Mittelfeldspieler, dessen Vertrag im Sommer 2010 ausläuft.

Der Verein unterbreitete dem 25-Jährigen ein Angebot, doch ihm liegt auch ein sehr gutes Angebot eines anderen Vereins vor. Gemeinsam entschieden Club und Spieler daraufhin, dass man nach der Saison getrennte Wege geht.

Stammspieler in der Meistersaison

Roberto Hilbert wechselte im Sommer 2006 aus der 2. Bundesliga von der SpVgg Greuther Fürth zum VfB Stuttgart und avancierte gleich in seiner ersten Spielzeit im Trikot mit dem roten Brustring zum Stammspieler. Er verpasste in der Meistersaison 2006/07 kein einziges Bundesligaspiel und erzielte in 34 Partien sieben Tore.

Auch im verlorenen DFB-Pokalfinale 2007 stand der schnelle Flügelspieler in der Anfangsformation des VfB. Nach dem Gewinn der deutschen Meisterschaft wurde Hilbert aufgrund seiner starken Leistungen im VfB-Trikot auch in die deutsche Nationalmannschaft berufen, für die er bislang acht Mal zum Einsatz kam.

Spielen Sie mit dem Tabellenrechner die Entscheidungen im Titelrennen und im Abstiegskampf selbst durch!