Diesmal ging es ganz fix beim HSV. Knapp eine Woche nach dem Wechsel von Vincent Kompany zu Manchester City präsentieren die Hanseaten schon den Nachfolger.

Ab sofort soll der Brasilianer Alex Silva die Innenverteidigung verstärken. Der 23-jährige kommt vom brasilianischen Club FC Sao Paulo, mit dem Silva 2006 und 2007 die Landesmeisterschaft gewonnen hat. 2007 sicherte sich der Linksfuß mit der brasilianischen Nationalmannschaft den Sieg bei der Copa America.

HSV die zweite Europa-Station

Beim HSV hat der jüngere Bruder von Benfica Lissabons Luisao einen Fünf-Jahres-Vertrag bis 2013 unterzeichnet. Hamburg ist übrigens nicht die erste Europa-Station für den 23-Jährigen. Von Januar bis Juli 2005 streifte sich Alex Silva das Trikot des französischen Erstligisten Stade Rennes über. Nach einem halben Jahr kehrte er aber in seine brasilianische Heimat zurück und unterschrieb beim Iraty Sport Club einen Vertrag bis zum 30.09.2010. Schon nach fünf Monaten wurde Silva an den FC Sao Paulo ausgeliehen, für den er bis zu seinem Transfer an die Elbe die Fußballschuhe schnürte.

Mit Alex Silva haben sich die Hamburger einen frischgebackenen Olympia-Bronzemedaillen-Gewinner geangelt. Bei den am Sonntag zu Ende gegangenen Spielen in Peking absolvierte der im brasilianischen Amparo geborene Silva alle fünf Begegnungen der brasilianischen Olympia-Auswahl von der ersten bis zur letzten Spielminute. Dort spielte er unter anderem mit Superstar Ronaldinho und Mitspielern, denen er im Bundesliga-Alltag des Öfteren begegnen wird - Breno von Bayern München, Rafinha von Schalke 04 und Diego von Werder Bremen. Letzterer sagt über den 1,92 m großen Innenverteidiger: "Alex Silva ist kompakt und kopfballstark."

Sieben Spiele für die Selecao

Seinen Vorgänger beim HSV, Vincent Kompany, hat Silva auch noch kennengelernt. In der ersten Olympia-Begegnung standen sich die beiden im Spiel Brasilien gegen Belgien gegenüber. Silva gewann mit Brasilien 1:0 und Kompany sah in der 72. Minute die Gelb-Rote Karte.

Alex Silva ist bereits in Hamburg, aber schon bald nimmt der Brasilianer schon wieder Abschied. Der Verteidiger ist für die WM-Qualifikationsspiele der Selecao in Chile (7.9.) und gegen Bolivien (10.9.) nominiert. Bei einem Einsatz wären dies die Länderspiele acht und neun für Silva.

André Wagner