Frankfurt - Er ist Deutschlands Fußballer des Jahres: der 101-Superstar Marco Reus. Vor der Saison ist er von Borussia Mönchengladbach zu Borussia Dortmund gewechselt. Topps hat ein von Marco Reus original in einem Spiel getragenes Trikot in 333 Teile zerteilen lassen. Daraus entstehen ganz exklusive Trikot-Karten vom 101-Spieler.

Im Interview mit Topps spricht Marco Reus über seine Rolle als 101-Spieler, die besonderen Aktionen in Zusammenarbeit mit Topps und seinen neuen Verein Borussia Dortmund.

Frage: Marco, du bist unser 101-Spieler. Ist es eine Ehre für dich die stärkste Karte im ganzen Spiel zu sein?

Marco Reus: Das ist eine tolle Auszeichnung für mich, weil es eine Anerkennung für die Leistung ist, die ich in den letzten Jahren gezeigt habe. Ich freue mich riesig darüber, der 101-Spieler zu sein.

Frage: Was hältst du von der Idee, dein Trikot zu zerschneiden und in 333 Karten zu integrieren?

Reus: Das ist eine Superidee. Ich bin sowieso immer für was Neues, wenn es um so was geht und daher gefällt mir der Vorschlag.

Frage: Und wie hätte dir das früher gefallen?

Reus: Für mich wäre das früher überragend gewesen, auch wenn es nur ein kleines Stück Trikot ist - da denkt man als Kind aber nicht so drüber nach.

Frage: Außerdem wirst du in einem Meisterschaftsspiel den 101-Schuh tragen. Freust du dich darauf, solch besondere Schuhe zu tragen?

Reus: Klar, da freue ich mich riesig drauf. Ich trage ja auch nicht zu jedem Spiel einen neuen Schuh und daher ist es schon was Besonderes, diesen 101-Schuh zu tragen.

Frage: Jetzt mal zum Sportlichen. Du bist in der Sommerpause von der einen Borussia aus Mönchengladbach zur anderen Borussia hier in Dortmund gewechselt. Wie hast du dich eingelebt?

Reus: Ohne Probleme. Hier auf dem Trainingsgelände hat sich einiges geändert - aber zum Positiven. Vieles, was es jetzt gibt, gab es früher noch nicht.

Frage: Hast du auch alte Kumpels hier wieder getroffen?

Reus: Ja, ein paar kenne ich natürlich aus der Nationalmannschaft. Aber ich habe Dortmund auch nie so richtig verlassen, weil ich hier geboren wurde und als Kind hier aufgewachsen bin. Deswegen habe ich die Stadt und meine Kumpels nie aus den Augen verloren.

Frage: Wie bist du zum Fußball gekommen? Oder welche Tipps kannst du den Kids, die Fußballprofi werden wollen, mitgeben?

Reus: Wenn man im Alter zwischen fünf und sieben Jahren ist, sieht man das Ganze noch nicht so ernsthaft. Ich habe mit vier Jahren angefangen zu spielen - damals war mein Vater noch Trainer. Später, als ich dann ein bisschen älter geworden bin, entwickelten sich der Wille und das Gefühl, Fußballprofi werden zu wollen. Ich habe nach den Anfängen beim BVB den Umweg über Ahlen gemacht, bin dann nach Mönchengladbach gewechselt und bin froh, jetzt wieder hier zu sein und meine Familie und meine Freunde wieder zu treffen.

Frage: Was zeichnet dich als Fußballer aus?

Reus: Generell spreche ich nicht so gerne über mich selbst, das sollen lieber andere machen. Aber vom Typ her glaube ich, dass ich niemals aufgebe. Aber das wichtigste ist, dass man das Fußballspielen liebt und genießt.

Frage: Zum Abschluss interessiert unsere Match Attax-Fans noch brennend, wie du deine Haare immer so hinbekommst.

Reus: Durch den Wind sind sie, glaube ich, heute nicht so gelungen und vorher hatten wir noch ein Shooting für den BVB - da musste ich auch ein paar Mal in die Maske. Aber grundsätzlich benutze ich ganz normales Gel. Ich habe früher natürlich auch ein paar Experimente gemacht und geguckt, was gut aussieht.


Über Topps:
Das Unternehmen Topps (www.topps.com) wurde 1938 gegründet und ist ein führender Hersteller von sportbezogenen Sammelkarten, Unterhaltungsprodukten und ausgewählten Süßwaren. Dazu gehören unter anderem Sticker und Stickeralben sowie Sammelkarten zu den großen Sportserien der USA (MLB, NFL, NHL). In Europa ist Topps Europe Ltd. seit 1994 der offizielle Herausgeber für Sticker und Trading Cards zur englischen Premier League.

In Deutschland ist Topps seit über 15 Jahren mit diversen Lizenzprodukten vertreten. Hierzu gehören u.a. Star Wars, WWE sowie diverse Disney Lizenzen. Die Topps Deutschland GmbH mit Sitz in Frankfurt am Main vermarktet als offizieller Lizenzpartner der Bundesliga deren Sammelprodukte seit der Saison 2008/09. Im April 2010 wurde die Lizenzpartnerschaft mit der Bundesliga um vier weitere Jahre verlängert, sodass Topps bis einschließlich der Saison 2014/15 die Rechte an der Vermarktung von Sammelartikeln zur Bundesliga hält. Weitere Informationen finden Sie unter www.toppsfussball.de.