Köln - Borussia Mönchengladbach setzt seinen Lauf auch gegen den FC Schalke 04 fort. Der 3:1-Erfolg ist aber teuer erkauft. André Hahn fällt nach einem Foul von Johannes Geis für längere Zeit aus. Der Flügelflitzer wird heute operiert. bundesliga.de wünscht eine schnelle Genesung. Was passiert heute sonst noch in der Bundesliga? Ein Überblick:

Feinschliff für die Bayern

Der VfL Wolfsburg arbeitet an der perfekten Form für den Pokal-Kracher gegen den FC Bayern München. In der Pressekonferenz vor dem Abschlusstraining gibt sich Dierter Hecking verhalten optimistisch.

VfB muss auf Dié verzichten

Serey Dié fehlt dem VfB Stuttgart nach seiner Sperre in der Bundesliga auch im DFB-Pokal bei Carl Zeiss Jena. Der Ivorer fällt mit Oberschenkelproblemen aus. Auch Christian Gentner, Filip Kostic und Robbie Kruse sind in Jena verletzungsbedingt nicht dabei.

Über Frankfurt nach Berlin...

... führt der Weg von Hertha BSC in jedem Fall. Im DFB-Pokal beim FSV Frankfurt soll die Möglichkeit offen gehalten werden, im Mai ein zusätzliches Spiel im Olympiastadion austragen zu dürfen. Im Emoji-Interview gibt sich Mitchell Weiser zuversichtlich.

Zurück in der Bundesliga

Huub Stevens ist wieder da! Der Niederländer tritt bei 1899 Hoffenheim die Nachfolge von Markus Gisdol an, der heute freigestellt wurde (Stevens übernimmt Hoffenheim). Willkommen zurück in der Bundesliga, Huub Stevens!

Bayern sinnt auf Revanche

Im Supercup rang der VfL Wolfsburg den FC Bayern München im Elfmeterschießen nieder. Im DFB-Pokal möchten sich die Münchner nun für den entgangenen Titel revanchieren. Auf der Pressekonferenz vor dem Spiel am Dienstag freut sich Pep Guardiola auf den besonderen Druck des K.O.-Spiels, während die Bayern-Stars im Training ihr Können zeigen.

Kollegen denken an Ekdal

Beim Spiel in Hoffenheim verletzte sich Albin Ekdal schwer am linken Sprunggelenk und wird dem Hamburger SV voraussichtlich drei bis vier Monate fehlen. Seine Teamkollegen sind in Gedanken beim schwedischen Nationalspieler, der zeitnah operiert wird. Auch vom Trainer gibt es Zuspruch. Anschließend geht es auf dem Trainingsplatz zur Sache.

Geis fünf Spiele gesperrt

Johannes Geis ist nach seinem rüden Foul gegen André Hahn für fünf Partien in allen nationalen Wettbewerben gesperrt worden. Damit fehlt der Schalker Mittelfeldstratege auch am Mittwoch im DFB-Pokal gegen Borussia Mönchengladbach. In der Bundesliga darf Geis am 15. Spieltag gegen Hannover wieder eingreifen und verpasst unter anderem das Derby beim BVB und die Partie gegen Bayern München.

Kämpferherz bleibt Dortmund treu

Seine Einstellung auf dem Platz ist Woche für Woche vorbildlich. Für diesen Einsatz wird Sokratis vom BVB mit einem neuen Vertrag belohnt. Das neue Arbeitspapier des Innenverteidigers von Borussia Dortmund läuft bis 2019.

Hahn muss unters Messer

Die Diagnose steht fest und ist äußerst bitter für André Hahn. Der 25-Jährige hat sich einen lateralen Bruch des Schienbeinkopfes und einen Riss des Außenminiskus im linken Knie zugezogen. Er wird heute im Krankenhaus Neuwerk in Mönchengladbach operiert und fällt wohl mindestens bis zum Ende der Hinrunde aus.

Nach Mainz ist vor Köln

In Mainz feierte Werder Bremen nach fünf Niederlagen in Folge einen ganz wichtigen Auswärtssieg. Jetzt gilt die volle Konzentration dem Pokalmatch gegen den 1. FC Köln am Mittwochabend. Heuteb steht für die Bremer eine Trainingseinheit und eine Pressekonferenz mit Viktor Skripnik und Thomas Eichin auf dem Programm.

Frontzeck blickt nach vorne

Die bittere Niederlage gegen Eintracht Frankfurt ist einigermaßen verdaut, da wartet auf Hannover 96 bereits die nächste schwere Aufgabe. Am Dienstag tritt das Team von Michael Frontzeck in Darmstadt an. In der Pressekonferenz vor der zweiten Runde des DFB-Pokals gibt der Coach sich kämpferisch.

Meilenstein für den BVB

Am Sonntag gab es für Borussia Dortmund nicht nur das 5:1-Spektakel gegen den FC Augsburg zu feiern, sondern auch den stetigen Zuwachs in der BVB-Familie. Am Sonntag begrüßte Schatzmeister Dr. Reinhold Lunow in Andreas Hruschka das 130.000. Vereinsmitglied. Nur Bayern München und Schalke 04 haben mehr Mitglieder.