Köln - Der letzte Spieltag vor der Winterpause steht an. Da möchten die Clubs alle noch einmal rechtzeitig zu Weihnachten ihr Punktepolster ausbauen, wie ihre Trainer in den Pressekonferenzen betonen. Ein Spieler feiert sogar einen Rekord. Was sonst noch alles heute passiert in der Bundesliga.

Der beste Österreicher

Zum fünften Mal in Folge ist David Alaba zum Fußballer des Jahres in Österreich gewählt worden. Der Verteidiger des FC Bayern München ist damit Rekordhalter in Österreich vor Ivica Vastic (4 Titel). Dritter bei der Wahl wurde Bremens Zlatko Junuzovic. Alaba: "Ich bin Gott sehr dankbar für diesen Preis und auch den Trainern, die mich gewählt haben."

Ab auf den Platz

Training steht bei den Clubs heute natürlich auch an.

Starke Gemeinschaft

Eigens für das letzte Heimspiel 2015 kriegt Schalke noch einmal einen neuen Rasen. Coach André Breitenreiter freut sich auf das Abendmatch gegen Hoffenheim (zur Vorschau): "Freitagabendspiele auf Schalke sind etwas Besonderes. Die Fans stehen wie eine Eins hinter der Mannschaft." Das Ziel ist klar: "Wir wollen die Hinrunde mit einem Sieg und 27 Punkten beenden."

Voll fokussiert

Bruno Labbadias Fokus liegt voll auf dem abschließenden Match gegen den FC Augsburg, Der HSV-Coach sagt in der PK: "Am Samstag treffen zwei Mannschaften aufeinander, die niemals aufgeben. Es ist ein besonders großer Reiz, den FCA zu schlagen. 25 Punkte wäre für uns jetzt eine Marke, die wirklich gut wäre. Wir wollen den für uns idealen Abschluss dieses Jahres haben."

"Dominant spielen"

Wolfsburgs Coach Dieter Hecking hat Respekt vor Tabellenschlusslicht VfB Stuttgart. Trotzdem sieht er seine Mannschaft von dem Duell mit den Schwaben (zur Vorschau) in der Favoritenrolle: "Wir wollen dominant spielen und müssen Zug zum Tor aufbauen. Das ist uns bisher auswärts zu selten gelungen. Wir würden gerne das letzte Spiel des Jahres gewinnen, um mit einem guten Gefühl in die Pause zu gehen."

Sozial engagiert

Werder Bremen stellt sein gesellschaftliches Engagement vor. In der Pressekonferenz wird der Nachhaltigkeitsbericht über die vielen sozialen Aktivitäten der Bremer präsentiert. Coach Viktor Skripnik spricht mehr über das Sportliche. Der Ukrainer will den Schwung aus dem DFB-Pokalsieg gegen Gladbach auch ins Spiel bei Eintracht Frankfurt mitnehmen (zur Vorschau): "Das Gladbach-Spiel macht uns Hoffnung, dass wir auch am Samstag so eine Leistung abrufen können. Ich wünsche mir, dass mein Team wieder so mutig spielt. Wir haben elf Punkte auswärts geholt. Die wurden uns nicht geschenkt, wir haben sie uns hart erarbeitet. Das macht uns Mut."

"Noch etwas draufpacken"

Ingolstadts Coach Ralph Hasenhüttl ist mit der Hinrunde vollkommen zufrieden - möchte die Bilanz gegen Leverkusen (zur Vorschau) aber gerne noch ein wenig aufbessern: "Wir haben bereits 20 Punkte, das ist sensationell. Noch schöner wäre es natürlich, wenn wir am Samstag noch etwas draufpacken können!"

Schwere Aufgabe

Hannover 96 erwartet am Samstag den FC Bayern München in der HDI-Arena (zur Vorschau). Coach Michael Frontzeck weiß um die Schwere der Aufgabe. Dennoch will er dem Herbstmeister selbstbewusst entgegentreten, sagt auf der Pressekonferenz: "Wir haben nicht vor, uns im eigenen Sechzehner einzugraben. Wir werden alles tun, was in unserer Macht steht, um die Punkte hier zu behalten."

Tolle Aktion

Gelebte Integration: Schalkes Roman Neustädter engagiert sich in der Flüchtlingshilfe und bereitete zahlreichen Kids einen unvergesslichen Nachmittag.

Herzlichen Glückwunsch

Kölns Außen Marcel Risse wird heute 26 Jahre alt. Auch Gladbachs Keeper Yann Sommer feiert heute Geburtstag, es ist sein 27. Happy Birthday!