Köln - Der heutige Dienstag steht ganz im Zeichen des DFB-Pokals: Sieben Teams aus der Bundesliga und acht aus der 2. Bundesliga kämpfen um den Einzug in das Achtelfinale. Andernorts wird fleißig trainiert - und die TSG 1899 Hoffenheim präsentiert ihren neuen Trainer Huub Stevens. Hier gibt's den Überblick der News vom Tage:

"Alleine geht es nicht"

Die ersten Aussagen von Huub Stevens: "Der Kader ist die aktuelle Situation nicht gewohnt und muss sich daran gewöhnen. Alle Beteiligten müssen ein Team werden. Dann hat man die Chance, da unten wegzukommen. Aber alleine geht es nicht. Ich muss die Mannschaft kennenlernen - auf dem Platz, in der Kabine, in Einzelgesprächen."

Stevens im Kraichgau

Huub Stevens hat den Presseraum betreten und wird von Alexander Rosen, Direktor Profifußball bei der TSG 1899 Hoffenheim, begrüßt.

© gettyimages / Kern

Stevens-Nachfolger

Bevor die TSG 1899 Hoffenheim Huub Stevens als neuen Trainer vorstellt, benennen die Verantwortlichen schon dessen Nachfolger: Zur Saison 2016/17 wird Julian Nagelsmann die Profi-Mannschaft übernehmen.

Rupp fehlt dem VfB

Mittelfeldspieler Lukas Rupp vom VfB Stuttgart hat sich im Spiel gegen Leverkusen die rechte Hand gebrochen. Er wird für die anstehenden Aufgaben in dieser Woche - im Pokal gegen Jena und in der Bundesliga gegen Darmstadt - ausfallen. Der 24-Jährige war am vergangen Samstag beim spektakulären 3:4 in Leverkusen nach einem Kopfballduell mit dem Leverkusener Stefan Kießling in der 34. Minute unglücklich gefallen, wobei er sich die Verletzung zuzog. Nach einer kurzen Behandlungspause setzte Rupp die Partie mit einem Verband fort, war maßgeblich an den Zwischenständen zum 2:0 sowie 3:1 mit einer Vorarbeit beziehungsweise einem Treffer beteiligt. Dieses Tor war zugleich das erste des Spielers mit der Nummer acht im VfB-Dress. Nach einer eingehenden Untersuchung am Montag ist der Mittelfeldspieler an diesem Dienstagvormittag erfolgreich operiert worden.

Hoffenheim präsentiert Stevens

Die TSG 1899 Hoffenheim wird künftig von Huub Stevens trainiert. Am Montag vermeldete der Club die Trennung von Markus Gisdol und die Verpflichtung von Stevens. Am Mittag gibt der erfahrene Niederländer seine Antritts-PK im Kraichgau.

Vorbereitungen auf den Pokal-Abend:

Der Kracher des Abends steigt in Wolfsburg, wenn der VfL den FC Bayern München empfängt - es ist das Duell des Titelverteidigers gegen den Deutschen Meister. Zuletzt gab es in der Bundesliga den 5:1-Sieg der Bayern mit der unglaublichen Gala von Robert Lewandowski, den Supercup 2015 vor Saisonbeginn allerdings entschieden die Wölfe für sich.

Hier sehen Sie noch einmal alle heutigen Paarungen auf einen Blick: