Köln - Immer aktuell, immer dabei. Heute starten die Clubs in die englische Woche. Wie die Vorbereitung läuft und was die Trainer in den Pressekonferenzen sagen, gibt es hier in der Übersicht.

Countdown läuft

Nur noch drei Stunden bis zum Anpfiff in der Bundesliga. Hier geht es zu den Duellvorschauen!

Aufstellungen

Die ersten Aufstellungen für die Partien der 2. Bundesliga kommen rein.

Vorfreude

Auch die Spieler sind heiß auf den Spieltag.

Mit Spannung erwartet

Die erste Pressekonferenz des aktuellen Trainers von Borussia Mönchengladbach. "Ich sehe es als große Herausforderung, die Ergebnisse in eine positive Richtung zu drehen", so Schubert auf eine Frage. Er lobt die Zusammenarbeit mit dem Trainerteam, bedankt sich für das Vertrauen, das in ihn gesetzt wird.

Sportdirektor Max Eberl äußert sich zur Trainerdiskussion. Mit Schubert ist eine Übergangslösung gefunden, mit der alle Beteiligten zufrieden sind. Dadurch hat der Club an Zeit gewonnen, sich nach einer dauerhaften Lösung umzusehen. Nach Eberl kann die Suche auch bis zur Winterpause anhalten, aber natürlich ist der Club bemüht, möglichst schnell eine Lösung zu finden.

Pressekonfernzen, die 2.

Auch Roger Schmidt stellt sich den Fragen der Journalisten. Zuletzt musste seine Mannschaft einige Dämpfer hinnehmen. Morgen in der Partie gegen 1. FSV Mainz 05 soll sich das Team das Selbstvertrauen zurückholen und ein Erfolgserlebnis feiern.

Thomas Tuchel kann für die Partie gegen TSG Hoffenheim wieder auf Sven Bender und Marco Reus setzten.

Für die TSG Hoffenheim steht am Mittwoch die Partie gegen Borussia Dortmund an. Für den Auftritt bei dem aktuellen Tabellenführer hat Markus Gisdol einen genauen Plan:

Eintracht Frankfurt muss in Schalke ran, die Devise von Trainer Armin Veh ist klar formuliert:

Michael Frontzeck spricht vor der Presse über den anstehenden Gegner von Hannover 96.

Andre Breitenreiter, Coach von Schalke 04, weiß über die Stärke der Gegner, will sich aber nicht nur auf Alex Meier konzentrieren.

In der Hauptstadt

Der 1. FC Köln tritt heute bei Hertha BSC an. Die Mannschaft ist bereits in der Hauptstadt angekommen.

Nach dem Paukenschlag

Für die Fohlen heißt es nun sich zu konzentrieren und fokussieren. Nach dem überraschenden Rücktritt des Trainers Lucien Favre übernimmt Co-Trainer Andre Schubert vorerst das Amt bei Borussia Mönchengladbach. Heute stand eine erste Trainingseinheit unter Leitung des 44-Jährigen auf dem Programm.

Pressekonferenzen

Markus Weinzierl reist mit seinem FC Augsburg nach Gladbach. Dass es bei den Gastgebern gerade drunter und drüber geht weiß der Coach, aber er weiß auch um die Stärken der Fohlen.

Auch Alexander Zorniger stellst sich im Hinblick auf die anstehende Partie den Fragen der Journalisten. Er reist dem VfB Stuttgart nach Hannover. Zuletzt musste der Club eine Niederlage gegen Schalke 04 hinnehmen - das wollen die Spieler nun vergessen machen.

Andre Breitenreiter stellt sich auf die englische Woche ein, weiß wie er die Kräfte seiner Spieler optimal einsetzt und das Maximale rausholen kann.

Matchday!

Vorfreude bei den Clubs - Heute gibt es sowohl Bundesliga, als auch 2. Liga zu sehen. Wer nicht live im Stadion sein kann, ist mit dem Liveticker von bundesliga.de trotzdem mit dabei. Ab 19.30 widmet sich der Liveticker den Partien der Bundesliga-Clubs, bereits ab 17.15 Uhr können die Spiele der 2. Bundesliga verfolgt werden.

Fokus auf morgen

Für die Teams, die erst morgen auf dem Platz stehen müssen, heißt es heute noch einmal schwitzen beim Training.

Wiesn-Zeit

Beim FC Bayern München steht alles im Zeichen des Oktoberfests. Am Wochenende startete das Volksfest. Während der diesjährigen Wiesn erwarten die Bayern in der Allianz Arena zwei echte Kracher: Am 6. Spieltag (Dienstag, 22. September) heißt der Gegner VfL Wolfsburg, am 8. Spieltag (Sonntag, 4. Oktober) steigt dann der Klassiker gegen Borussia Dortmund. Die Bayern schlagen sich während dieser Zeit statistisch gesehen gut - viele Details in der Infografik.