Köln - Die neue Trainingswoche hat begonnen, einige Verletzte Spieler kehren wieder auf den Platz zurück. Für den Frankfurter Johannes Flum ist die Hinrunde hingegen beendet. Das passiert heute bei den Mannschaften der Bundesliga.

Schockdiagnose für Flum

Die Frankfurter Eintracht hat mittlerweile die Diagnose von Johannes Flums Trainingsunfall per Twitter bekanntgegeben.

Stranzl an Bord

Borussia Mönchengladbach kann nach knapp drei Monaten wieder auf seinen Abwehrchef zurückgreifen. Martin Stranzl ist nach einem Augenbogenbruch wieder genesen und trainiert mit der Mannschaft.

Auch Muto angeschlagen

Bandscheibenvorfall bei Klein

Bittere Diagnose beim VfB Stuttgart: Florian Klein, Dauerbrenner auf der rechten Seite, wird gegen Bremen und gegen Mainz aufgrund eines Bandscheibenvorfall nicht zur Verfügung stehen.

Stendera zurück - Flum schwer verletzt

Marc Stendera gehört in dieser Saison zu den Frankfurter Leistungsträgern. Nach einem Muskelfaserriss musst er zuletzt pausieren, doch ein Einsatz gegen Darmstadt am Sonntag scheint möglich. Weniger gut sieht es hingegen bei seinem Mannschaftskameraden Johannes Flum aus, der sich eine schwere Trainingsverletzung zugezogen hat.

Grippewelle bei Hannover

Langsam wird die Personaldecke dünn bei den wiedererstarkten Hannoveranern: Ron-Robert Zieler und Hiroki Sakai sind krank und heute nicht im Training.

Lasogga fehlt - Diekmeier kehrt zurück

Nachdem sich Pierre-Michel Lasogga im Nordderby gegen Werder Bremen die Schulter ausgekugelt hat, steht nun fest: Der HSV-Stürmer muss nicht operiert werden. Ein Einsatz gegen den 1. FSV Mainz 05 am Samstag kommt jedoch nicht in Frage. Gute Nachrichten gibt es hingegen bei Dennis Diekmeier, der nach einem Außenbandriss früher als erwartet ins Training zurückkehrt.

Weiser wieder da

Mit tollen Leistungen ist Mitchell Weiser bei Hertha BSC in die Saison gestartet, dann warf ihn eine Sprunggelenksverletzung zurück. Heute stand der U21-Nationalspieler wieder auf dem Trainingsplatz.

Laktattest bei Werder

Bremens Coach Viktor Skripnik bat seine Schützlinge am Morgen zum anstrengenden Laktattest. Immer noch nicht an Bord war Flügelspieler Ulisses Garcia, der an Knieproblemen laboriert.