Bundesliga

Hertha und Favre erzielen Einigung

Hertha BSC und der Schweizer Trainer Lucien Favre haben sich am Montag (22. Februar) bei einem Schiedsgerichtsverfahren des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) auf die einvernehmliche Beendigung des Arbeitsverhältnisses von Lucien Favre verständigt.

Über den Inhalt der Vereinbarung haben beide Seiten Stillschweigen vereinbart. Beide Seiten bedanken sich bei dem Vorsitzenden des DFB-Schiedsgerichtes, Götz Eilers, für die Vermittlung in dem Verfahren.