Berlin - Hertha BSC hat sich von Trainer Michael Skibbe und Co-Trainer Edwin Boekamp getrennt. "Nach fünf Niederlagen in Folge und der 0:5-Schlappe in Stuttgart sahen wir uns gezwungen, diesen Schritt zu vollziehen", erklärte Hertha-Geschäftsführer Michael Preetz.

Preetz zieht damit die Konsequenz aus der Negativserie in den letzten Wochen. Als Interimslösung werden ab Dienstag Rene Tretschok (Trainer der U 19) und Ante Covic (U 15) die Mannschaft auf die Partie gegen Borussia Dortmund vorbereiten. Beide waren auch als Spieler für die Hertha aktiv. Tretschok absolvierte 85 Bundesligaspiele für die Berliner und schoss dabei sieben Tore. Covic trug 72 Mal das Hertha-Trikot in der Bundesliga und war acht Mal erfolgreich.

"Allerdings werden wir parallel einen neuen Trainer suchen", kündigte Preetz auf der Pressekonferenz am Sonntagmittag an.

"Die Art der Niederlage hat uns zum Handeln gezwungen"

Man sei durch die fünf Niederlagen zum Rückrundenstart in eine schwierige Situation geraten, so Preetz. "Insbesondere die Art und Weise der Niederlage gegen den VfB Stuttgart hat uns zum Handeln gezwungen."

Der frühere Stürmer bekennt sich selbst zu seiner Verantwortung: "Ich sage das klar: Ich trage als Geschäftsführer Sport bei Herha BSC die Personalentscheidungen vor allem auf der Trainerbank. Selbstverständlich übernehme ich die Verantwortung dafür, dass ich sagen muss, dass wir leider nicht den erhofften Erfolg hatten."

Es liege aber auch in seiner Verantwortung, die entsprechende Konsequenzen zu ziehen, "wenn ich sehe, dass wir an einem Punkt sind, wo wir nicht mehr weiter kommen." Preetz kündigte an, einen neuen Trainer "mit der gebotenen Sorgfalt zu suchen". Man sei nach wie vor überzeugt, den Abstieg zu vermeiden.