Oliver Christensen verschärft den Konkurrenzkampf im Herthaner Tor - © IMAGO / Gonzales Photo
Oliver Christensen verschärft den Konkurrenzkampf im Herthaner Tor - © IMAGO / Gonzales Photo
bundesliga

Hertha BSC verpflichtet Oliver Christensen

Oliver Christensen wechselt aus Dänemark von Odense BK zu Hertha BSC. Bei den Blau-Weißen unterzeichnet der 22-jährige Torwart einen langfristigen Vertrag bis 2026.

„Mit Oliver bekommen wir einen sehr guten Torhüter mit Perspektive, der unseren Kader im Torhüterbereich perfekt ergänzt. Ich freue mich, dass wir ihn für Hertha BSC gewinnen konnten“, kommentierte Fredi Bobic die Personalie. „Oliver hebt kurzfristig sowohl die Qualität als auch die Quantität auf dieser Position. Wir hoffen sehr, dass Rune Jarstein bald wieder fit wird. Dafür bekommt er von uns jede notwendige Zeit und Unterstützung. Vielen Dank an die sportliche Führung, die diese Verpflichtung möglich gemacht hat“, sagt Torwarttrainer Andreas Menger.

Der dänische Neuzugang fiebert seiner neuen Aufgabe in der Hauptstadt entgegen. „Ich bin sehr glücklich, dass der Wechsel zu Hertha BSC geklappt hat. Der Verein hat sich sehr um mich bemüht und eine überzeugende Perspektive aufgezeigt. Ich bin ein junger Torwart, der noch viel lernen möchte und dabei in Berlin perfekte Voraussetzungen sieht.“

2018 debütierte der 1,90 Meter große Schlussmann mit 19 Jahren für Odense in der dänischen Superliga und eroberte in der Folgesaison den Stammplatz zwischen den Pfosten. Insgesamt verzeichnete der Blondschopf mit dem Spitznamen 'Geier aus Kerteminde' 54 Einsätze für den dreimaligen Meister, zu dem er bereits in der Jugend gewechselt war. Auch für sein Heimatland stellte er sein Können in verschiedenen Auswahlteams unter Beweis: Für die U18, U19 und U20 lief er fünf Mal auf, für die U21 14 Mal – unter anderem bei der Europameisterschaft vor wenigen Monaten im Viertelfinale gegen Deutschland. Im November 2020 debütierte der Rechtsfuß bereits für die A-Mannschaft und blieb gegen Schweden ohne Gegentreffer.

Quelle: Hertha BSC