Salomon Kalous Kopfball zum 1:1 war auch der Endstand in Berlin - © © gettyimages / Martin Rose/Bongarts
Salomon Kalous Kopfball zum 1:1 war auch der Endstand in Berlin - © © gettyimages / Martin Rose/Bongarts
Bundesliga

Kein Sieger - Hertha BSC und Hoffenheim trennen sich 1:1

Berlin - TSG Hoffenheim kann im neuen Jahr einfach nicht gewinnen und muss nun womöglich auch noch länger auf Nationalspieler Kerem Demirbay verzichten. Bei Hertha BSC kamen die Kraichgauer am Samstag zu einem 1:1 (1:0) und blieben damit im fünften Spiel in Serie sieglos. Der gerade erst genesene Demirbay musste bereits im ersten Durchgang mit einer Fußverletzung ausgewechselt werden.

FANTASY HEROES: Salomon Kalou (9 Punkte) / Valentino Lazaro und Andrej Kramaric (8)

In Berlin war Hoffenheim zwar durch einen Foulelfmeter von Andrej Kramaric (38.) in Führung gegangen, Salomon Kalou (58.) glich allerdings per Kopf für die Berliner aus. Beide Mannschaften setzen sich somit im grauen Mittelfeld der Liga fest.

Hoffenheims Kerem Demirbay musste schon früh verletzt ausgewechselt werden - © gettyimages / Martin Rose/Bongarts

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Liveticker!

Die Partie begann schleppend. Beide Teams hatten große Probleme, Angriffe spielerisch aufzuziehen, wobei die Gäste den Berlinern die Initiative überließen. Nagelsmanns Mannschaft versteifte sich in dieser Phase nahezu ausschließlich auf Konter. Ein Fernschuss von Kramaric (7.) war denn auch zunächst die gefährlichste Situation. 

In der ersten Halbzeit prägten intensive Zweikämpfe die Szenerie

Schrecksekunde nach 15 Minuten: Herthas Jordan Torunarigha trat dem Deutsch-Türken im Zweikampf unglücklich auf den Knöchel, Demirbay krümmte sich vor Schmerzen und konnte den Platz nur mit Hilfe von Betreuern verlassen. Er wurde für weitere Untersuchungen ins Krankenhaus gebracht. Für Demirbay kam der zuletzt ebenfalls angeschlagene Nadiem Amiri (17.).

>>> Was verpasst? #BSCTSG hier im Liveticker nachlesen

Der Hoffenheimer Kramaric verwandelt den Strafstoß zur Führung sicher - © gettyimages / Martin Rose/Bongarts

"Ich denke, wir haben heute ein gutes Spiel gemacht. Vor der Pause hatten wir die Möglichkeit, noch nachzulegen. Es ist schade, dass wir die Führung nicht nach Hause bringen konnten." Serge Gnabry

Berlins Peter Pekarik hatte in Halbzeit eins eine gute Chance zum Ausgleich - © imago / Eibner

Hertha hatte offensiv nur wenig zuzusetzen, die leichte Konfusion des Gegners nach Demirbays Auswechslung verhalf dem Gastgeber jedoch zur ersten Großchance. Nach Zuspiel von Davie Selke stand Rechtsverteidiger Peter Pekarik (30.) plötzlich frei vor dem Tor und schlenzte nur knapp am linken Pfosten vorbei. 

>>> Zu den Trainerstimmen geht es hier

Dies sollte sich rächen. Kurz darauf wurde Ex-Herthaner Nico Schulz von Abwehrspieler Niklas Stark elfmeterreif im Strafraum gelegt, und Kramaric verwandelte den fälligen Strafstoß.

Kalou ist Herthas beste Torschütze und erzielte gegen die TSG sein achtes Saisontor - © imago / Matthias Koch

"Aus meiner Sicht war es ein gerechtes Unentschieden, beide Mannschaften sollten damit zufrieden sein." Hertha Coach Pal Dardai

Spieler des Spiels - Salomon Kalou

Im zweiten Durchgang hatte Hertha meist mehr vom Spiel. Der Ausgleich durch Kalou war nach einer Flanke von Valentino Lazaro erstklassig herausgespielt. 

Hoffenheim fiel in der Vorwärtsbewegung zu wenig ein, um die Berliner Abwehr ernsthaft zu gefährden. Ohne Demirbays ordnende Hand trachteten die Gäste bis zum Spielende vergeblich nach dem Lucky Punch.

>>> Hier klicken für Spielschema, Statistiken und Aufstellungen

Salomon Kalou nutzte gegen Hoffenheim seinen ersten von zwei Torschüssen der Partie zum Ausgleich. Insgesamt traf er in dieser Saison mit seinen 27 Torschüssen acht Mal (also mit jedem dritten Versuch). Kein Spieler, der in dieser Saison mindestens fünf Mal traf hat eine so gute Trefferquote wie der Ivorer.

Bilder des Spiels