Zusammenfassung

  • Hertha BSC punktete erstmals gegen den FC Bayern nach einem zwischenzeitlichen Zwei-Tore-Rückstand.

  • Einzig der FC Bayern erzielte diese Saison schon vier Kopfballtore und dies durch vier verschiedene Spieler (Hummels, Lewandowski, Tolisso und Süle).

  • Gegen den Deutschen Meister aus München gaben die Berliner so viele Torschüsse ab wie in keinem anderen Saisonspiel (elf).

ANZEIGE

Berlin - Der FC Bayern München kann auch das zweite Spiel in Folge in der Bundesliga nicht gewinnen. Der Rekordmeister kam drei Tage nach der Trennung von Trainer Carlo Ancelotti im Auswärtsspiel bei Hertha BSC nicht über ein 2:2 (1:0) hinaus und hat bereits fünf Punkte Rückstand auf Tabellenführer Borussia Dortmund.

Interimstrainer Willy Sagnol musste bei seiner Premiere an der Seitenlinie mitansehen, wie sein Team eine 2:0-Führung durch eklatante Abwehrfehler aus den Händen gab. Erstmals in der Bundesliga-Geschichte ließen die Bayern damit nach dem 2:2 gegen Wolfsburg zweimal in Folge nach einer 2:0-Führung noch Punkte liegen. Für das 1:0 hatten die beiden Innenverteidiger gesorgt: Nach einer Flanke von Jerome Boateng köpfte dessen Abwehrkollege Mats Hummels das Tor zum 1:0 (10.).

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Liveticker!

Torjäger Robert Lewandowski sorgte mit seinem Saisontor Nummer acht zwar für das 2:0 (49.), doch die Herthaner nutzten die Schwächen in der Münchner Defensive und kamen durch Tore von Ondrej Duda (51.) und Salomon Kalou (56.) noch zum verdienten Ausgleich. Bitter für Bayern: Franck Ribery musste in der 62. Minute mit einer Knieverletzung ausgewechselt werden.

Jubel bei der Hertha: Kalou macht den Ausgleich und bringt den Berlinern einen Punkt
Jubel bei der Hertha: Kalou macht den Ausgleich und bringt den Berlinern einen Punkt

Die frühe Führung tat den Münchnern nicht gut, sie waren fortan nicht mehr so aktiv, so dass sich Hertha etwas freispielen konnte und auch zu ersten Chancen kam. Auf der Gegenseite vergab Lewandowski fahrlässig zwei Großchancen (35. und 44.).

>>> Was verpasst? #BSCFCB hier im Liveticker nachlesen

"Das ist ein Bonuspunkt für uns. Wir haben nach 0:2 noch ein 2:2 geschafft. Wir sind zufrieden." Vladimir Darida, Hertha BSC

Kurz nach dem Seitenwechsel machte es der polnische Stürmerstar beim 2:0 besser. Hertha stellte schnell wieder den Anschluss her - mit tüchtiger Mithilfe der Bayern-Abwehr. Genki Haraguchi spielte bei seinem Solo fast die komplette Defensive der Gäste aus und passte mustergültig auf Duda. Die Bayern taumelten und zeigten sich wie beim 2:2 durch Kalou auch bei Standards unsicher.

SID

"Wir müssen das Glück wieder erzwingen." Joshua Kimmich, FC Bayern München

>>> Hier klicken für Spielschema, Statistiken und Aufstellungen

SPIELER DES SPIELS

Genki Haraguchi war durch sein sensationelles Solo vor dem 1:2-Anschlusstreffer erstmals in der Saison an einem Treffer beteiligt. 73 Prozent gewonnene Zweikämpfe sind für einen Offensivspieler ein ganz starker Wert.

BILDER DES SPIELS

Mats Hummels steigt am höchsten und köpft vom Elfmeterpunkt das 1:0
Mats Hummels steigt am höchsten und köpft vom Elfmeterpunkt das 1:0
Robert Lewandowski lupft das Leder über Rune Jarstein - doch auf der Linie kann Niklas Stark klären
Robert Lewandowski lupft das Leder über Rune Jarstein - doch auf der Linie kann Niklas Stark klären
Mit einem sensationellen Dribbling marschiert Haraguchi durch die Bayern-Abwehr und bereitet das 1:2 vor
Mit einem sensationellen Dribbling marschiert Haraguchi durch die Bayern-Abwehr und bereitet das 1:2 vor
Salomon Kalou schlägt eiskalt zu und macht den 2:2-Ausgleich
Salomon Kalou schlägt eiskalt zu und macht den 2:2-Ausgleich
Willy Sagnol steht erstmals bei den Bayern als Coach an der Linie
Willy Sagnol steht erstmals bei den Bayern als Coach an der Linie