Florian Heller ist am Montag (25. Januar) aus der Mainzer Uniklinik entlassen worden.

Die im Spiel gegen Hannover 96 am Samstag erlittene Orbitabodenfraktur (Bruch des Augenhöhlenbodens) zwingt ihn zu einer Trainingspause.

Am Auge hat sich ein Bluterguss gebildet, der zunächst abklingen soll. Heller bleibt unter ärztlicher Beobachtung.