Am Samstag traf Hannover 96 auf den holländischen Ehrendivisionär Vitesse Arnheim und verlor den Test mit 1:2. Trotzdem durfte Hannover mit der Leistung zufrieden sein.

Aufgrund der zahlreichen Länderspielabstellungen und einiger Verletzungen lief 96 ohne mehrere Stammspieler auf. Im Tor durfte Morten Jensen beginnen, auf der linken Seite spielten hinten Patrick Herrmann und in der Offensive Gaëtan Krebs. Arnold Bruggink durfte gegen seine holländischen Landsmänner die Kapitänsbinde tragen.

Ausgleich durch Stajner

Das Spiel ging gleich munter los und es dauerte nur zehn Minuten, bis die Gäste gleich ihre erste Chance nutzen konnten. Santi Kolk erzielte die Führung, die Morten Jensen fast noch hätte abwehren könnten - Pech für den Torhüter, der gut reagierte.

Nur zwei Minuten später konnte dann Jiri Stajner seinen tollen Lauf ausbauen. Der Tscheche markierte nach halbhoher Hereingabe von Sergio Pinto gekonnt aus kurzer Distanz den Ausgleich (12.). Doch das Remis hielt nur kurze Zeit, bis sich Julian Jenner aus gut und gerne 20 Metern ein Herz fasste und nach gezielter Ablage eines Arnheimer Teamkollegen mit einem tollen Schuss in den rechten Winkel das 2:1 für die Holländer erzielen konnte.

Nachdem Mike Hanke noch in der ersten Halbzeit den Ausgleich hätte erzielen müssen, der Stürmer aber unglücklich das Tor verfehlte, war es in Hälfte zwei fast nur noch Hannover 96, die das Spiel machten. Beide Mannschaften wechselten nun ein wenig durch und kamen auch teilweise noch zu guten Gelegeheiten. Tore fielen jedoch keine mehr.

Hecking: "Ein gutes Spiel"

Die Zuschauer konnten sich an diesem Sonnabend in Ilten wohl nur mäßig freuen. Das Wetter war so grau wie schon die ganze Woche zuvor und Hannover 96 ging mit einer Niederlage vom Platz.

Dieter Hecking: "Es war ein gutes Spiel und eine mannschaftlich geschlossen engagierte Leistung. Die jungen Spieler hatten heute die Chance sich zu zeigen. Die Chancen das Spiel auszugleichen oder sogar zu gewinnen waren da. Hinten haben wir nur drei Chancen zugelassen, von denen zwei leider drin waren."

Hannover 96: Jensen - Pinto, C.Schulz (Moslehe), Eggimann, Herrmann - Balitsch (45. Balogun), B. Schulz - Stajner, Bruggink, Krebs (68. Zizzo) - Hanke

Vitesse Arnheim: Room - Sansori, Sprockel, Drast, v.d. Struijk, Molhoek, Junker, Kalk, van Diermen, Jenner, Millson

Tore: 0:1 Kolk (10.), 1:1 Stajner (12.), 1:2 Jenner (18.)