Köln - Gleich drei Bundesliga-Clubs starten die Wintervorbereitung mit einem neuen Cheftrainer, der für neuen Schwung sorgen soll: Bei Borussia Mönchengladbach ist nun Dieter Hecking verantwortlich, der FC Augsburg schenkt Manuel Baum das Vertrauen und Ex-Nationalspieler Torsten Frings versucht den SV Darmstadt 98 vor dem Abstieg zu bewahren.

>>> Jetzt beim offiziellen Bundesliga Fantasy Manager anmelden

Für die "Fohlen" ist es ein Neuanfang nach der Trennung von André Schubert vor der Winterpause, für Dieter Hecking dagegen eine Rückkehr zu seinen Wurzeln: In Mönchengladbach feierte der 52-Jährige sein Debüt als Fußball-Profi. Nun soll er die Borussia nach einem enttäuschenden Halbjahr in der Bundesliga wieder nach oben führen. "Ja, ich kann Erfolg", gab sich Hecking, erst Mitte Oktober beim VfL Wolfsburg beurlaubt, bei seiner Antritts-Pressekonferenz angriffslustig.

Dass er erfolgreich sein kann, bewies Manuel Baum dagegen schon vor der Winterpause. Nachdem sich die Augsburger von Dirk Schuster getrennt hatten, übernahm der 37-Jährigen den Bundesligisten interimsweise und fuhr direkt einen 1:0-Heimerfolg gegen Borussia Mönchengladbach ein. Auf das überraschende 1:1 in Dortmund folgte die Beförderung: Baum bekommt bis Saisonende das Vertrauen der Fuggerstädter und soll den Tabellenzwölften in sicheres Fahrwasser führen.

Video: Frings kann Kampf

Davon kann Darmstadt derzeit nur träumen, die "Lilien" schmücken bereits mit einigem Abstand das Tabellenende der Bundesliga. Im Kampf um den Klassenerhalt setzen die Hessen auf einen prominenten Namen: Torsten Frings soll bei seiner ersten Station als Cheftrainer ein erneutes Wunder am Böllenfalltor einleiten. Der Ex-Nationalspieler, zuletzt als Assistenztrainer bei Werder Bremen tätig, weiß um die schwere Aufgabe in Darmstadt, sieht den Job aber als Riesenchance. Ein neues Gesicht an der Seitenlinie, das den dringend benötigten Schwung bringen soll.

Team der Hinrunde: Wer war der beste Trainer?

>>> Hier geht's zum Voting aller Positionen