Am Montag (6. Juli) stand für die Mannschaft vom VfL Wolfsburg nur Training ohne Ball auf dem Programm. Cheftrainer Armin Veh bat zu einem intensiven Lauf- und Sprinttraining.

Während das Team im Anschluss noch einige Runden um den Platz drehte, machte Makoto Hasebe zusammen mit Reha-Trainer Wolfhard Savoy einige Stabilitätsübungen für das lädierte Knie. Wie die Kernspinuntersuchung bestätigte, erlitt Hasebe im Testspiel gegen Kiel eine Innenbanddehnung und muss daher voraussichtlich 14 Tage pausieren.

"Gute Abwechslung zum Trainingsalltag"

Für das anstehende Vorbereitungsspiel fällt der Japaner damit ebenso wie Diego Benaglio aus. Am Dienstagabend treffen die "Wölfe" in Blumenhagen (Kreis Peine) auf den ortsansässigen SV Germania. Los geht es im Stadion am Kampe um 18:30 Uhr.

Für den SV Germania, der in diesem Jahr sein 80-jähriges Vereinsjubiläum feiert, ist es natürlich das Spiel des Jahres. Normalerweise spielen die Blumenhagener nicht gegen Bundesligisten, sondern sind in der Bezirksliga beheimatet. VfL-Coach Armin Veh zum Spiel: "Wir haben bislang sehr gut arbeiten können. Und ein solcher Test ist immer eine sehr gute Abwechslung zum Trainingsalltag."