Am Dienstag bat Thomas Schaaf von Werder Bremen alle einsatzfähigen Spieler, die nicht auf Länderspielreise sind, zweimal zum Training. Während am Vormittag verschiedene Spielformen auf dem Programm standen, absolvierten die Profis am Nachmittag unter anderem taktische Übungen.

Martin Harnik, der am Ende der Montagseinheit einen Schlag gegen das Schienbein abbekommen und die letzten Minuten des Trainingsspiels verpasst hatte, war am Dienstag wieder bei beiden Übungseinheiten dabei. "Es hat im ersten Moment sehr geschmerzt, ich habe das Training aber nur abgebrochen, da es nicht mal mehr fünf Minuten dauerte, sonst wäre ich sicher wieder reingekommen. Beim Auslaufen war ich ja schon wieder dabei und habe heute auch keine Probleme mehr", gab der 22-Jährige Entwarnung.

Nach wie vor noch nicht wieder im Teamtraining waren die Langzeitverletzten Markus Rosenberg und Daniel Jensen sowie die angeschlagenen Verteidiger Naldo und Sebastian Boenisch. Rosenberg und Jensen absolvierten am Nachmittag einmal mehr ein leichtes Lauf- und Aufbauprogramm mit Fitness-Coach Yann-Benjamin Kugel. "Bei Naldo ist es noch nicht wieder so gut, dass er dabei sein konnte. Vielleicht ist es morgen oder übermorgen so weit", erklärte Cheftrainer Thomas Schaaf am Vormittag. Laut Schaaf wird der Brasilianer im Topspiel gegen Bayern München am Samstag jedoch voraussichtlich wieder fit sein.