Didier Ya Konan hat erstmals nach seinem im Januar während des Heimspiels gegen Hertha erlittenen Bänderrisses im rechten Knie wieder gemeinsam mit den Kollegen trainierte.

Für das kommende Spiel in Freiburg steht der Stürmer 96-Coach Mirko Slomka zur Verfügung.

Weitere Spieler melden sich fit

Außerdem zeigen sich weitere personelle Lichtstreifen am Horizont: Mit Steven Cherundolo (nach Schulterverletzung), der die Nationalmannschaftskollegen der USA in Amsterdam unterstützt und dort auch trainiert hat, jedoch bereits am Mittwoch zu den "Roten" stößt, kehrt der erfahrene Rechtsverteidiger zurück.

Mit Didier Ya Konan und Leon Andreasen (Muskelfaserrisse) stehen zwei weitere Alternativen bereit. "Ich rechne damit, dass alle drei Optionen für das Spiel in Freiburg sein können", freut sich Slomka. Auf dem Sprung ist zudem auch Ersatzkeeper Uwe Gospodarek, der seinen Muskelfaserriss überstanden hat und am Donnerstag in München eine Abschlussuntersuchung durchführen lässt.