Für Hannovers Lars Stindl ist das Aufeinandertreffen mit dem FC Nöttingen ein besonderes, den Verein trainiert Michael Wittwer, sein früherer Jugendcoach
Für Hannovers Lars Stindl ist das Aufeinandertreffen mit dem FC Nöttingen ein besonderes, den Verein trainiert Michael Wittwer, sein früherer Jugendcoach
Bundesliga

Hannover, HSV und FCN vor Bewährungsproben

München - Den Auftakt am Pokal-Sonntag bestreiten die Bundesligisten Hannover 96, Hamburger SV und der 1. FC Nürnberg, außerdem sind Hertha BSC und 1860 München in der 1. Runde gegen Amateurvereine gefordert. Anpfiff der fünf Partien ist um 14:30 Uhr (alle Spiele ab 14:15 Uhr im Live-Ticker). Die Spiele im Überblick:

Thorsten Fink, von 1994 bis 1997 Spieler beim Karlsruher SC, tritt am Sonntag als Trainer des Hamburger SV beim Drittligisten im Wildparkstadion an. "Wir müssen diese schwierige Hürde nehmen", sagt Fink, der die Stärken des Gegners vor allem an einem Spieler festmacht: "Karlsruhe steht kompakt und die haben mit Hakan Calhanoglu einen Spieler, der das Spiel entscheiden kann." Kein Wunder, dass Fink den 18-Jährigen hervorhebt, schließlich hat Calhanoglu jüngst bei den "Rothosen" einen Vertrag bis 2016 unterschrieben. Er wechselt jedoch erst ab der kommenden Saison zu den Hamburgern.

Bezüglich der Aufstellung ist einzig die Besetzung im offensiven Mittelfeld noch fraglich. Der in der Vorbereitung überzeugende Tolgay Arslan (Foto) verletzte sich im Mannschaftstraining am Donnerstag und musste daher das Freitagstraining ausfallen lassen. Da auch Robert Tesche ausfällt, kämen als Ersatz für die Position hinter den Spitzen Heung Min Son oder Maximilian Beister infrage.