Hannover - Der japanische Nationalspieler Hiroki Sakai wechselt aus der J-League zu Hannover 96. Der Verteidiger erhält einen Vertrag bis zum 30. Juni 2016. Der 22-Jährige kommt vom japanischen Erstligisten Kashiwa Reysol, aus dessen eigener Jugend er stammt.

Für Reysol absolvierte er insgesamt 61 Spiele, in denen er fünf Tore schoss und 13 vorbereitete. Im vergangenen Jahr gewann Sakai mit dem damaligen Aufsteiger Reysol die Meisterschaft in der J-League.

Sakai spielt bei der Olympiade



Der Japaner gelte als moderner und gut ausgebildeter rechter Außenverteidiger, schreibt Hannover auf seiner Homepage. Er sei zweikampfstark und geschickt im Aufbau- und Offensivspiel.

Sakai ist 1,85 Metern groß und spielt in der japanischen U23. 2011 wurde er zum Jugendspieler des Jahres der japanischen Liga gewählt. Für das japanische A-Nationalteam absolvierte er bisher drei Spiele. Sakai wird am 01. Juli zu den "Roten" stoßen, um sich bereits am 06. Juli wieder zu verabschieden, da er ab dem 26. Juli für die japanische Olympiaauswahl in London antritt.