Das Team der Stunde in der VBL Club Championship: Hannover 96 - © Martin Rose/Bongarts/Getty Images
Das Team der Stunde in der VBL Club Championship: Hannover 96 - © Martin Rose/Bongarts/Getty Images
2. Bundesliga, bundesliga

Hannover 96 ist das Team der Stunde in der VBL Club Championship

Hannover 96 ist DAS Team 2020 in der VBL Club Championship. Die Gamer aus Niedersachsen holten 23 von 27 möglichen Punkten an den ersten drei Spieltagen im Jahr 2020. Vor allem in der Offensive glänzt 96.

Im Sport - und insbesondere in der Sportpsychologie - ist gerne mal vom "Flow" die Rede. Er wird als ein Gefühl, ein mentaler Zustand völliger Vertiefung beschrieben, in dem der Sportler in einer bestimmten Tätigkeit vollkommen aufgeht: Alles geschieht wie von selbst, alles scheint einfach ineinander zu greifen, zu funktionieren. In diesem Flow-Zustand wähnen sich derzeit die Gamer von Hannover 96: In der Rückrunde haben sich die Niedersachsen in einen regelrechten Rausch gespielt, holten 23 von 27 möglichen Punkten an den ersten drei Spieltagen im Jahr 2020.

>>> Alle Infos zur Virtual Bundesliga

Nach der Hinrunde, elf Spieltagen, fanden sich die Hannoveraner mit 48 Zählern auf Platz neun wieder. Drei Spielrunden später haben sie 71 Punkte und sind als Fünfter nur einen Zähler hinter RB Leipzig auf Rang vier. Zudem hattenen die Niedersachsen noch das Featured Match vom Donnerstagabend gegen den FC Augsburg in der Hinterhand: 96 verlor zwar mit 2:5, konnte allerdings die Sachsen in der Tabelle überflügeln.

>>> Alle Ergebnisse der VBL Club Championship im Überblick

Zudem stellt 96 nun mit 88 Toren die stärkste Offensive der VBL Club Championship. RB Leipzig hat mit 85 Treffern die gefährlichste Offensive nach den Niedersachsen.

Vor der Winterpause musste Hannover 96 drei Niederlagen in Serie hinnehmen: ein 1:7 gegen Leipzig, ein 3:6 gegen Bayer 04 Leverkusen und ein 2:5 gegen den VfL Bochum 1848. Umso erstaunlicher, dass zum Rückrundenauftakt der Herbstmeister Borussia Mönchengladbach geschlagen wurde - und zwar deutlich mit einem 7:1. Zudem gab es nur wenige Stunden nach dem Erfolg gegen die "Fohlen" das nächste 7:1, Holstein Kiel wurde ebenfalls souverän bezwungen und Hannover war plötzlich im "Flow".

>>> Zu den Club-Statistiken der VBL Club Championship

"Wir hatten uns viel vorgenommen für die beiden eSpieltage und freuen uns nun sehr über die gute Punkteausbeute gegen diese wirklich starken Gegner", sagte Hannovers Coach Dennis Jackson nach dem gelungenen Doppelspieltag zum Start ins neue Jahr. Doch am 14. Spieltag kam es noch dicker: Hannover setzte sich mit einem glatten 9:0 gegen den FC Schalke 04 durch. Erol "H96_Erol" Bernhardt schlug Schalkes Julius "S04_Juli" Kühle mit 5:1 an der Play Station 4, Marcel "H96_DonChap" Deutscher ließ Michael "S04_Deos" Haan mit 3:0 keine Chance. Im Doppel gab es dann einen 2:1-Erfolg für die Hannoveraner.

Jeden Donnerstag um 22:15 Uhr live auf ProSieben MAXX: Die Virtual Bundesliga auf ran eSports - Daniel Kopatsch/Bundesliga/Bundesliga Collection via Getty Images

"Wir haben uns gegen Schalke hohe Ziele gesetzt und wollten zwingend an die erfolgreichen letzten Spiele anknüpfen", sagte 96-Trainer Jackson. "Die Jungs konnten erneut eine fantastische Leistung abrufen und haben den eSpieltag hochverdient gewonnen." Hannover, für das neben "H96_Erol" und "H96_DonChap" noch Marco "H96_IT4CHI" Becker und Dennis "H_96 DENNINHO" Malcherczyk - im Alter von 16 Jahren der jüngste Spieler in der VBL Club Championship - zocken, hat sein Debüt im Free-TV bereits am 8. Spieltag gegeben, als es ein bärenstarkes 9:0 gegen den SV Darmstadt 98 gab.

>>> Zu den Spieler-Statistiken der VBL Club Championship

Das Studio von ProSieben MAXX sei laut Coach Jackson demnach "ein Ort, an dem wir bisher zu überzeugen wussten." Gleichzeitig warnte der Trainer jedoch davor, dass etwas anderes sei, FIFA 20 in einem ungewohnten Umfeld spielen zu müssen. "Daher müssen wir umso konzentrierter agieren", sagte Jackson. Der Trainer mahnte zu Recht, beim 2:5 gegen Augsburg wollte vieles einfach nicht gelingen. Der 96-Coach fordert für die Zukunft wieder einen mentalen Zustand völliger Vertiefung bei seinen Schützlingen. Die Zocker sollen wieder voll in ihrem Spiel aufgehen. So, dass an der Konsole scheinbar alles wie von selbst ineinandergreift. Hannovers "Flow" 2020: Er soll kommenden Montag zum Doppelspieltag zurückkehren.

Patrick Dirrigl