Zusammenfassung

  • Der VfL Wolfsburg beendete seine Negativserie von fünf sieglosen Spielen und gewann erstmals seit knapp zwei Monaten wieder ein Bundesliga-Spiel.

  • Hannover war einem Treffer eigentlich näher (16:7 Torschüsse).

  • Wolfsburg schoss sechs Saisontore aus der Ferne – in der kompletten vergangenen Spielzeit waren es nur zwei.

Hannover - Der VfL Wolfsburg hat sich im Abstiegskampf der Bundesliga Luft verschafft. Dank Yunus Malli beendeten die Wölfe mit dem 1:0 (0:0) bei Hannover 96 ausgerechnet gegen den Nachbarn ihre Serie von fünf Spielen ohne Sieg. Malli machte in der 72. Minute den Dreier im Niedersachsenderby mit einem Schuss aus rund 22 Metern perfekt.

FANTASY HEROES: Yunus Malli (14 Punkte) / Koen Casteels (12) / u.a. Marcel Tisserand 11

Die bisher so formstarken 96er waren im Spiel nach vorne in einer zähen Partie zu harmlos. Die größte Chance auf den Ausgleich vergab der eingewechselte Ihlas Bebou mit einem Volleyschuss an die Latte (86.).

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Liveticker!

Wolfsburg bleibt nach dem Sieg zwar auf Platz 13, hat nun aber sechs Zähler Vorsprung auf den Relegationsrang. Die Gastgeber verharren als Zehnter im gesicherten Mittelfeld.

Yunus Malli haut das Leder aus 25 Metern unter die Latte zum 1:0
Yunus Malli haut das Leder aus 25 Metern unter die Latte zum 1:0 © imago / Nordphoto

Vor 34.300 Zuschauern verzichtete Hannovers Trainer Andre Breitenreiter zunächst etwas überraschend auf den zuletzt gut aufgelegten Bebou und ließ stattdessen Martin Harnik von Beginn an ran, sein Gegenüber Schmidt brachte nach dem 1:3 gegen Eintracht Frankfurt gleich sechs Neue - zu mehr Spielwitz und Offensivdrang führten die Wechsel aber zunächst nicht. Wolfsburg stand erst einmal sehr tief, Hannover machte das Spiel.

>>> Was verpasst? #H96WOB hier im Liveticker nachlesen

"Der Ball flattert ohne Ende und fällt hinter mir rein. Ärgerlich, dass das heute das Spiel entschieden hat. Der Ball hatte eine brutale Flugkurve." Philipp Tschauner (Torwart Hannover 96)

Doch die erste gute Möglichkeit hatte Victor Osimhen für Wolfsburg, doch Philipp Tschauner konnte der Kopfball des Nigerianers parieren (14.). Die Wölfe fanden danach etwas besser ins Spiel, allerdings fehlte im Offensivspiel immer wieder die Präzision. Hannover agierte gefälliger, ließ aber die zuletzt gezeigte Durchschlagskraft vermissen. Es war bezeichnend, dass die Gastgeber ihre beiden besten Möglichkeiten in der ersten Hälfte nach einer Ecke hatten, als Niclas Füllkrug jeweils neben das Tor köpfte (25. und 34.).

>>> Zu den Trainerstimmen geht es hier

"Das war natürlich ein super Schuss. Ich habe den Ball perfekt getroffen. Dass er so reingeht, ist umso schöner." Yunnus Malli (VfL Wolfsburg)

Hannover bemühte sich zwar, Druck aufzubauen, und hatte durch Füllkrug einen weiteren Abschluss (65.) - doch die Wölfe-Abwehr ließ insgesamt nur wenig zu. Nach vorne blieben die Gäste wieder einmal unter ihren Möglichkeiten, nur sporadisch flackerte das Können eines Daniel Didavi oder Malli einmal auf. Doch dann war der Deutsch-Türke im richtigen Moment zur Stelle.

SID

>>> Hier klicken für Spielschema, Statistiken und Aufstellungen

Spieler des Spiels

Yunus Malli war an fünf der sieben Wolfsburger Abschlüsse beteiligt, Mallis vier abgegebene Torschüsse waren die meisten der Partie. Mit einem dieser Schüsse erzielte er sein erstes Auswärtstor als Wolfsburger und traf erstmals seit September 2016 in der Fremde.

Bilder des Spiels

Die beste Chance vor der Pause hat Victor Osimhen per Kopf - er scheitert an Tschauner
Die beste Chance vor der Pause hat Victor Osimhen per Kopf - er scheitert an Tschauner © imago / nordphoto
Laufduell zwischen Yannick Gerhardt und Felix Klaus
Laufduell zwischen Yannick Gerhardt und Felix Klaus © gettyimages / Stuart Franklin/Bongarts
Martin Harnik ist vorne sehr bemüht. Maxi Arnold sorgt im Mittelfeld der Wölfe für Sicherheit
Martin Harnik ist vorne sehr bemüht. Maxi Arnold sorgt im Mittelfeld der Wölfe für Sicherheit © gettyimages / Stuart Franklin
Wölfe-Keeper Koen Casteels steht öfter im Mittelpunkt, pariert aber immer wieder sicher
Wölfe-Keeper Koen Casteels steht öfter im Mittelpunkt, pariert aber immer wieder sicher © gettyimages / Stuart Franklin
Malli bejubelt sein erstes Auswärtstor für die Wölfe
Malli bejubelt sein erstes Auswärtstor für die Wölfe © gettyimages / Stuart Franklin