Linton Maina erzielt das 1:0 - © © gettyimages / Cathrin Mueller
Linton Maina erzielt das 1:0 - © © gettyimages / Cathrin Mueller
Bundesliga

Hannover 96 besiegt den VfL Wolfsburg knapp

Hannover - Youngster Linton Maina und Ihlas Bebou haben für ein 2:1 (1:0) von Hannover 96 gegen den VfL Wolfsburg gesorgt. Der erst 19-jährige Maina (31.) schoss die Mannschaft von Trainer Andre Breitenreiter im Duell mit dem Nachbarn auf die Siegerstraße.

>>> Jetzt beim Tippspiel mitmachen und jeden Spieltag attraktive Preise gewinnen!

- © DFL DEUTSCHE FUSSBALL LIGA

FANTASY HEROES: Ihlas Bebou (18 Punkte), Wout Weghorst (15) und Linton Maina (14)

Maina traf nach einer schnellen Kombination sehenswert per Volleyabnahme zu seinem ersten Bundesliga-Treffer, Bebou erhöhte dann per Foulelfmeter (63.).

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Konferenz-Liveticker

Für Wolfsburg traf Wout Weghorst (82.) noch per Foulelfmeter. Ein zweites Tor fiel trotz zahlreicher Chancen nicht mehr, auch weil Michael Esser im Tor von Hannover einen glänzenden Tag erwischte.

Linton Maina im Zweikampf mit Wout Weghorst - © gettyimages / Cathrin Mueller

96 suchte von Anfang an über die flinken Außen Noah Joel Sarenren Bazee und Maina immer wieder den schnellen Weg nach vorne. In der 24. Minute hatte Bebou die erste gute Möglichkeit.

>>> Etwas verpasst? #H96WOB im Liveticker nachlesen!

Linton Maina jubelt - © gettyimages / Cathrin Mueller

Ich habe einfach abgezogen. Linton Maina (Hannover 96)

Umkämpfte Duelle zwischen Hannover und Wolfsburg - © gettyimages / Cathrin Mueller

Gerade als die Wölfe etwas besser wurden, stach Maina eiskalt zu. Nur vier Minuten später hätte Bebou auf 2:0 erhöhen können, doch Koen Casteels reagierte blendend (35.).

>>> Die Trainerstimmen zum Spieltag

Ihlas Bebou trifft vom Punkt. - © gettyimages / Cathrin Mueller

In der zweiten Halbzeit haben wir unsere Chancen nicht genutzt und das war der entscheidende Punkt. Maximilian Arnold (VfL Wolfsburg)

Spieler des Spiels: Ihlas Bebou

Mit zunehmender Spieldauer erhöhte der VfL immer mehr den Druck. Allein kurz nach der Pause musste Esser quasi im Minutentakt gegen Maximilian Arnold (51.), Jerome Roussillon (53.) und Josip Brekalo (55.) retten.

Mitten in diese Drangphase hinein konterten die Hausherren, William konnte Marvin Bakalorz im Strafraum nur foulen und Bebou behielt bei dem fälligen Elfmeter die Nerven.

SID

>>> Spielschema, Statistiken und Aufstellungen

Bebou avancierte in neuer Rolle zum besten Spieler der Partie. Erstmals von Beginn an als Achter aufgeboten kam er zu den meisten Torschüssen aller Hannoveraner (fünf) und verwandelte seinen ersten Elfmeter in der Bundesliga. Zuvor legte er bereits das 1:0 von Maina auf, zudem war kein 96er häufiger am Ball als der Togolese.

deltatre

Bilder des Spiels