Zusammenfassung

  • Hannover steht vor dem zweiten Bundesliga-Jahr nach dem Aufstieg

  • Trainer Andre Breitenreiter verlängerte seinen Vertrag, Torjäger Niclas Füllkrug blieb

  • Die Generalprobe gegen den spanischen Club Bilbao gelang

Köln - Eine lange Vorbereitung neigt sich dem Ende zu und ab dem 24. August rollt der Ball endlich wieder in der Bundesliga. bundesliga.de nimmt alle Clubs im Teamcheck unter die Lupe. Hannover 96 will erneut den Klassenerhalt.

© DFL DEUTSCHE FUSSBALL LIGA

>>>Hier gibt es alle Teamchecks der Bundesligisten!

Neuzugänge gefordert: der Kader

Einige Leistungsträger verließen Hannover im Sommer: Die Abgänge von Abwehrmann Salif Sane und den beiden Flügelspielern Felix Klaus und Martin Harnik muss 96 kompensieren. Für die Innenverteidigung liehen die Niedersachsen Kevin Wimmer von Premier-League-Club Stoke aus, zudem verpflichteten sie Josip Elez - Leihgabe des kroatischen Vizemeisters Rijeka in der letzten Rückrunde - fest. Im defensiven Mittelfeld läuft künftig Walace von Absteiger Hamburg auf. Auf der Außenbahn verstärkt Genki Haraguchi von Konkurrent Hertha das Team, ebenfalls für die Offensivreihe kam Takuma Asano, zuletzt von Englands Spitzenclub Arsenal an den VfB Stuttgart geliehen. Für die Spitze holten die Niedersachsen Bobby Wood, auch vom HSV. Die Niedersachsen reagierten auf ihre Abgänge, ihre Zugänge müssen sich aber beweisen.

So könnte Hannover spielen

© DFL DEUTSCHE FUSSBALL LIGA

Den nächsten Schritt machen: Andre Breitenreiter

Der Hannoveraner Coach unterschrieb ein neues Arbeitspapier, möchte nach Tabellenplatz 13 in der letzten Spielzeit eine Verbesserung. Breitenreiter geht seine Aufgabe mit Herzblut an. "Hannover 96 ist für mich mehr als ein Verein. Ich bin Hannoveraner, habe als 18-Jähriger mit 96 den DFB-Pokal gewonnen und nach meinem Amtsantritt als Cheftrainer mit dem Aufstieg in die Bundesliga und dem souveränen Klassenerhalt in der vergangenen Saison unglaublich emotionale und unvergessliche Momente erlebt", sagte er. "Ich freue mich, dass diese Geschichte weitergeht und hoffe, dass wir noch viele weitere erfolgreiche Kapitel hinzufügen können."

>>> Beim offiziellen Fantasy Manager mitmachen!

Aktuelle Form

In neun Testspielen fuhr Hannover acht Siege ein, nur beim österreichischen Erstligisten Wolfsberg gab es eine knappe 2:3-Niederlage. Die Generalprobe gegen Athletic Bilbao glückte vielversprechend, zu Hause siegte 96 durch Tore von Asano und Sturmspitze Niclas Füllkrug 2:0.

Fantasy Manager: Manage Dein Bundesliga-Team!

Die Überraschung des Sommers

Linton Maina überzeugte in der Vorbereitung. Das Offensivtalent geht in seine erste komplette Bundesliga-Saison, hatte sein Debüt am 27. Spieltag der letzten Spielzeit gegeben. "Wir sind davon überzeugt, dass er sich durch die Arbeit mit unserem Trainerteam so entwickeln kann, dass wir noch viel Freunde an ihm haben werden", äußerte Manager Horst Heldt Anfang Februar bei der Unterzeichnung des Profivertrags.

Zielsetzung und Prognose

Hannover will den Klassenerhalt - gerne mit besserer Platzierung als 2017/18. Coach Breitenreiter steht vor der neuen Saison dabei vor einer Herausforderung: Die Neuzugänge müssen die Abgänge kompensieren.