Zusammenfassung

  • RB Leipzig ist seit sechs Pflichtspielen ungeschlagen und bleibt damit im Rennen um die Champions-League-Plätze.

  • Emil Forsberg traf erstmals seit dem 18. November 2017. Es war das erste Bundesliga-Tor des Schweden in dieser Saison aus dem laufenden Spiel heraus.

  • Niclas Füllkrug erzielte vier seiner elf Saisontore als Joker. Der 96er ist nun mit dem Frankfurter Luka Jovic der Topjoker der Liga.

Hannover - Der deutsche Vize-Meister RB Leipzighat seinen sportlichen Höhenflug fortgesetzt. Zwei Wochen nach dem 2:1-Triumph gegen Tabellenführer Bayern München setzten sich die Sachsen bei Hannover 96 mit 3:2 (1:0) durch und blieben damit im sechsten Pflichtspiel in Serie ungeschlagen. Nach der fünften Niederlage nacheinander müssen sich die Niedersachsen hingegen in der Tabelle weiter nach unten orientieren.

FANTASY HEROES: Salif Sane (15 Punkte), Timo Werner (13), Naby Keita (13)

Für die lange Zeit in allen Belangen überlegenen Gäste erzielte Emil Forsberg den Führungstreffer. Mustergültig bedient von Timo Werner schloss der Schwede einen sehenswerten Leipziger Konter in der 16. Minute mit einem präzisen Flachschuss ab. In der 54. Minute erhöhte Kapitän Willi Orban per Kopfball.

In der Schlussphase wurde es turbulent: Salif Sane (71.) brachte die Platzherren heran, Yussuf Poulsen (76.) gelang das 1:3, ehe Niclas Füllkrug (78.) das 2:3 erzielte. Vier Minuten später landete ein weiterer Schuss des Stürmers zum vermeintlichen 3:3 im Tor, der Treffer wurde aber nach Beratung mit dem Video-Assistenten nicht anerkannt. Marvin Bakalorz traf für 96 noch den Pfosten (89.).

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Konferenz-Liveticker!

Viele intensive Zweikämpfe prägen vor allem die zweite Hälfte des Duells
Viele intensive Zweikämpfe prägen vor allem die zweite Hälfte des Duells © gettyimages / Thomas Starke

Dabei hätte die Begegnung bereits in der ersten Halbzeit entschieden sein müssen, die Mannschaft von Trainer Ralph Hasenhüttl vergab vier klare Einschussmöglichkeiten. Leichtfüßig und mit viel Geschick in den Zweikämpfen dominierten die Leipziger vor 42.000 Zuschauern in der WM-Arena am Maschsee das Geschehen. Was bei den Norddeutschen besonders auffiel, war eine eklatante Schwäche im Passspiel, lange fand kaum ein Zuspiel den Weg zum Mitspieler.

>>> Alle Infos zu #H96RBL im Matchcenter

"Wir haben es in der Schlussphase unnötig spannend gemacht, das darf uns nicht passieren." Leipzig-Kapitän Willi Orban

Die ohnehin wackelige 96-Deckungsreihe wurde überdies früh geschwächt. Waldemar Anton verletzte sich bei seiner misslungenen Rettungsaktion vor dem 0:1 und musste nach 18 Minuten durch Josip Elez ersetzt werden. Auch offensiv lief es bei Hannover nicht wirklich: Vor dem Seitenwechsel hatte lediglich Felix Klaus (12.) mit einem Distanzschuss 96-Torhüter Peter Gulacci geprüft.

In der zweiten Halbzeit wurde das Spiel offener, die Partie wogte hin und her: Nach Orbans Kopfballtreffer wurde es richtig interessant. Sane traf ebenfalls per Kopf, Hannover drängte auf den Ausgleich. Nach Poulsens Kontertor, perfekt von Werner inszeniert, schien alles entschieden aus Leipzig-Sicht, doch der eingewechselte Füllkrug stellte den Kontakt für 96 wieder her.

In der hitzigen Schlussphase mit vielen Fouls und Verwarnungen warf Hannover alles nach vorne – Bakalorz war bei seinem Pfostentreffer nah dran am 3:3. Leipzig wackelte mächtig, fiel jedoch nicht: Mit etwas Glück und Geschick brachte RB die Führung über die Zeit, Poulsen vergab den endgültigen K.o. in der Nachspielzeit.

SID

Spieler des Spiels: Naby Keita

Naby Keita bestätigt auch in Hannover seine gute Form der letzten Wochen: Er hatte  starke 90 Ballbesitzphasen, erlaubte sich nur sieben Fehlpässe und bestritt auf dem Platz die meisten Zweikämpfe (40; davon 50 Prozent gewonnen). Er belohnte sich mit der Vorlage zum zwischenzeitlichen 2:0 von Willi Orban.

Bilder des Spiels

Emil Forsberg schiebt zum 1:0 für Leipzig ein
Emil Forsberg schiebt zum 1:0 für Leipzig ein © gettyimages / Thomas Starke
Kapitän Willi Orban köpft bei seinem 50. Bundesliga-Spiel für RB Leipzig das zwischenzeitliche 2:0
Kapitän Willi Orban köpft bei seinem 50. Bundesliga-Spiel für RB Leipzig das zwischenzeitliche 2:0 © gettyimages / Thomas Starke
Salif Sane gibt mit seinem Kopfballtreffer zum 1:2 den Startschuss für eine spektakuläre Schlussphase
Salif Sane gibt mit seinem Kopfballtreffer zum 1:2 den Startschuss für eine spektakuläre Schlussphase © gettyimages / Thomas Starke
Mit dem Sieg hält RB Leipzig den Anschluss an die Champions-League-Plätze
Mit dem Sieg hält RB Leipzig den Anschluss an die Champions-League-Plätze © gettyimages / Thomas Starke