Jonathas bleibt cool und trifft per Strafstoß zum 1:0. - © gettyimages
Jonathas bleibt cool und trifft per Strafstoß zum 1:0. - © gettyimages
Bundesliga

Hannover 96 schlägt Borussia Dortmund

Hannover - In einem leidenschaftlich geführten Spiel ringt Hannover 96 den Tabellenführer Borussia Dortmund nieder und siegt mit 4:2. Jonathas (20.) per Strafstoß, Bebou (40./86.) und Klaus (60.) per wunderschönem Freistoß sorgen für einen verdienten Heimsieg. Für die Gäste trafen Zagadou (27.) und Yarmolenko (52.) zum jeweils zwischenzeitlichen Ausgleich.

FANTASY HEROES: Bebou (19 Punkte), Klaus (12), Jonathas (11).

Vor 49.000 Zuschauern in der ausverkauften Arena waren Jonathas und Ilhas Bebou die Sieggaranten des Aufsteigers. Der Brasilianer Jonathas verwandelte einen Foulelfmeter in der 20. Minute souverän und leistete zum zweiten 96-Treffer durch Bebou (40.) die präzise Vorarbeit. Der Zugang von Fortuna Düsseldorf wiederum stellte in der 86. Minute nach einem Konter mit seinem zweiten Treffer zudem den Endstand her.

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Liveticker!

Für den zwischenzeitlichen Ausgleich sorgte Dan-Axel Zagadou (27.). Das 2:2 erzielte Andrej Jarmolenko (52.), ehe Felix Klaus per Freistoß (60.) die 96er erneut in Führung brachte. Verursacht hatte diesen Freistoß 60 Sekunden zuvor Zagadou, der für diese als Notbremse gewertete Aktion die Rote Karte sah.

Hohe Intensität und viele Zweikämpfe: Der Matchplan von 96 ging auf. - © gettyimages

Der Sieg für den Neuling war nicht einmal unverdient. Die Westfalen diktierten zwar weitgehend das Spielgeschehen, gingen jedoch besonders in den ersten 45 Minuten zu fahrlässig mit ihren Torchancen um.

>>> Was verpasst? #H96BVB hier im Liveticker nachlesen

Alle drei Torschützen jubeln: Jonathas, Bebou und Klaus, hier beim 1:0. - © imago

"Die ganze Mannschaft war Weltklasse, ich hatte Gänsehaut." Felix Klaus

Sein erstes Profi-Tor überhaupt: Zagadou trifft zum zwischenzeitlichen 1:1 und fliegt nach einer Notbremse im 2. Durchgang vom Platz. - © imago

Zweimal scheiterte Pierre-Emerick Aubameyang, in der 36. Minute vergab Jarmolenko einen nahezu sicheren Treffer, Trainer Peter Bosz wandte sich mit entsetztem Gesichtsausdruck ab und reagierte zur Halbzeit. Für den matten Gonzalo Castro kam Shinji Kagawa.

>>> Zu den Trainerstimmen geht es hier

Es war ein bitterer Abend für den BVB unb Yarmolenko. - © gettyimages

"Hannover wollte immer mit dem ersten Kontakt hinter unsere Abwehrlinie, darauf sind wir immer wieder reingefallen." Marcel Schmelzer

Mit seinem ersten Freistoßtor im Profifußball zum zwischenzeitlichen 3:2 ebnet Felix Klaus den Weg zum verdienten Heimsieg. - © gettyimages

Bilder des Spiels

Doch auch mit dem Japaner wurden die Dortmunder Aktionen nicht druckvoller und durchdachter. Überdies musste der Favorit in der Schlussphase der Begegnung der numerischen Unterlegenheit mehr und mehr Tribut zollen.

Quelle: sid

>>> Hier klicken für Spielschema, Statistiken und Aufstellungen

SPIELER DES SPIELS: Ihlas Bebou

Ihlas Bebou tat den Dortmundern mit seiner Geschwindigkeit enorm weh. Der pfeilschnelle Angreifer zog die meisten Sprints aller Spieler an (37) und schnürte seinen ersten Doppelpack im deutschen Profifußball.