Zusammenfassung

  • Hannover gewann erstmals seit November 2012 wieder nach einem Zwei-Tore-Rückstand (damals in Stuttgart).

  • Die Niedersachsen feierten den 300. Sieg ihrer Bundesliga-Historie (im 966. Spiel).

  • Niclas Füllkrug gab neun Torschüsse ab (persönlicher Bundesliga-Rekord) und erzielte erstmals in einem Bundesliga-Spiel drei Tore.

Hannover - Mit seinem ersten Dreierpack in der Bundesliga hat Niclas Füllkrug Hannover 96 zum Jubiläumssieg geschossen und lässt die Fans träumen. Der 24-Jährige erzielte beim 3:2 (2:2) zum Rückrundenauftakt gegen den 1. FSV Mainz 05 alle drei Tore der Gastgeber - und führte sie damit im Alleingang zum 300. Bundesliga-Sieg der Clubgeschichte (966 Spiele).

FANTASY HEROES: Füllkrug (27 Punkte) / Bebou (13) / Sané/Klaus/Hack (je 10)

Yoshinori Muto (26.) und Alexander Hack (31.) hatten Mainz kurz vom ersten Auswärtssieg der Saison hoffen lassen. Doch Füllkrug schlug mit drei Treffern (33., 38., Foulelfmeter und 75.) zurück, Hannover hat nun 26 Punkte auf dem Konto und darf als Tabellenzehnter auf die Europapokal-Plätze schielen. Mainz steckt hingegen tief im Tabellenkeller fest, die Mannschaft von Trainer Sandro Schwarz gewann nur eines der letzten zehn Bundesliga-Spiele.

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Liveticker!

Vor 34.500 Zuschauern musste 96-Coach Andre Breitenreiter auf seinen erkrankten Stammkeeper Philipp Tschauner verzichten, bei den Gästen feierte Winterzugang Nigel de Jong sein Bundesliga-Comeback. Der neue Stürmer Anthony Ujah saß hingegen erst einmal auf der Mainzer Bank.

Alexander Hack steigt ganz hoch und köpft das 2:0 für Mainz
Alexander Hack steigt ganz hoch und köpft das 2:0 für Mainz © gettyimages / Oliver Hardt

Nach einer schleppenden Startphase wurde es plötzlich turbulent und unterhaltsam. Nachdem Ersatztorwart Michael Esser zwei harmlose Schüsse ohne größere Probleme pariert hatte, war er bei der ersten echten gelungenen Kombination der Mainzer dann machtlos - Muto schloss nach feiner Hereingabe von Holtmann eiskalt ab.

>>> Was verpasst? #H96M05 hier im Liveticker nachlesen

"Das war eine wirklich geile Leistung von allen, wenn man die erste halbe Stunde mal ausklammert." Niclas Füllkrug (Hannover 96)

Hannover wirkte geschockt, Hack erhöhte nur fünf Minuten später per Kopf. Dann wachten die Hausherren auf, die Niedersachsen wirkten plötzlich spritziger und zielstrebiger. Füllkrug brauchte ebenfalls nur fünf Minuten, um nach einer Ecke und vom Elfmeterpunkt - de Jong hatte Felix Klaus zu Fall gebracht - zum 2:2 auszugleichen.

>>> Zu den Trainerstimmen geht es hier

"Das Ergebnis ist natürlich bitter, aber wir haben einfach nicht gut gespielt in der zweiten Halbzeit.“ Alexander Hack (1. FSV Mainz 05)

Nach der Pause nahm das Niveau der Partie ab, beide Teams waren sichtlich bemüht, erst einmal keine Fehler zu machen. Mit der Zeit erarbeitete sich Hannover ein leichtes Übergewicht, vor allem der bestens aufgelegte Füllkrug (55.) blieb gefährlich. Aber auch die Mainz suchten über schnelle Konter weiter ihre Chance, zudem wurde bei Standardsituationen stets der Kopf des langen Hack (68.) gesucht.

SID

>>> Hier klicken für Spielschema, Statistiken und Aufstellungen

Spieler des Spiels: Niclas Füllkrug

Niclas Füllkrug gab neun Torschüsse ab (persönlicher Bundesliga-Rekord), bestritt die meisten Zweikämpfe auf dem Platz (36), brachte starke 93 Prozent seiner Pässe zum Mitspieler und erzielte erstmals in einem Bundesliga-Spiel drei Tore (eins mit links, eins mit rechts, eins per Kopf); Der zuvor letzte Hannoveraner, dem ein Dreierpack in der Bundesliga gelang, war Mohammed Abdellaoue. Er traf am 2. Oktober 2011 dreifach gegen Bremen.

Bilder des Spiels

Yoshinori Muto eröffnet den Torreigen und bejubelt sein 1:0
Yoshinori Muto eröffnet den Torreigen und bejubelt sein 1:0 © gettyimages / Oliver Hardt
Alexandru Maxim gehört zu den Aktivposten bei Mainz, Ostrzolek hat seine Mühen.
Alexandru Maxim gehört zu den Aktivposten bei Mainz, Ostrzolek hat seine Mühen. © gettyimages / Oliver Hardt
Aber Hannover hält dagegen - Niclas Füllkrug stellt per Doppelpack zur Pause auf 2:2
Aber Hannover hält dagegen - Niclas Füllkrug stellt per Doppelpack zur Pause auf 2:2 © gettyimages / Oliver Hardt
Souverän verwandelt Füllkrug nach seinem Kopfballtreffer auch seinen Elfer
Souverän verwandelt Füllkrug nach seinem Kopfballtreffer auch seinen Elfer © gettyimages / Oliver Hardt