Freiburg - Mittelfeldspieler Johannes Flum hat sich ein Bruch der linken Hand zugezogen. Dies wurde am Dienstag diagnostiziert. Er hatte sich die Verletzung im Training zu Beginn der Woche zugezogen.

Johannes Flum wird am Donnerstag von Prof. Stark, dem Leiter der Handchirurgie am Universitätsklinikum Freiburg, operiert. Eine Aussage, wie lange er für die Spiele und Trainingseinheiten ausfällt, lässt sich aktuell noch nicht treffen. Für Flum ist es nach dem Muskelfaserriss in der Vorbereitung bereits die zweite Verletzung in dieser Saison.