München - In Partien, bei denen für beide antretenden Vereine viel auf dem Spiel steht, scheint jedes Tor und jeder Punkt gleich doppelt wertvoll zu sein. So auch am 32. Spieltag, als Borussia Mönchengladbach zu Gast bei Hannover 96 war. Hannover spielt um einen Platz in der Champions League, die Mönchengladbacher tun alles, um die Klasse zu halten.

Sehr wertvoll für Mönchengladbach war daher der Treffer von Marco Reus gegen Hannover 96. Der stramme 20-Meter-Schuss, mit dem er seinen Lauf vom Mittelkreis abschloss, landete im Tor von Hannover und bescherte seiner Mannschaft nicht nur einen Sieg, sondern auch drei wichtige Punkte, die Hoffnung für den Verbleib in der Bundesliga machen. Reus überzeugte 47 Prozent der an der Abstimmung beteiligten User auf bundesliga.de mit seinem Treffer für die "Fohlen".

Ein Meister auf Platz 2

Auf dem 2. Platz landete Robert Lewandowski von Borussia Dortmund mit seinem achten Saisontreffer. Der Stürmer erhielt 29 Prozent der Stimmen für seinen Heber über Nürnbergs Torhüter Raphael Schäfer.

Lewandowski bescherte seiner Mannschaft nicht nur drei Punkte, sondern auch die Tatsache, dass Borussia Dortmund bereits nach dieser Partie die Deutsche Meisterschaft mit seinen Fans feiern durfte.

Enges Rennen um Rang 3

Mit viel Abstand folgen Papiss Demba Cisse und Milivoje Novakovic. Freiburgs Cisse hatte in der Partie gegen den HSV gerade mal vier Torschüsse zu verbuchen. Dennoch traf er zwei Mal ins Tor von Hamburg. Dafür stimmten zehn Prozent der User für ihn, was ihm Platz 3 einbrachte.

Der Kölner Novakovic machte mit seinen Treffern gegen Bayer Leverkusen den Kampf um die Plätze hinter Dortmund nochmal spannend, denn sowohl Bayern München als auch die Leverkusener können noch die Vizemeisterschaft und damit die direkte Qualifikation für die Champions League schaffen. Seinem eigenen Verein besorgte Novakovic mit seinem "Doppelpack" wichtige Punkte für den Klassenerhalt. Für seinen Treffer zum 1:0 bekam er neun Prozent der User-Stimmen und landete damit auf dem 4. Rang.

Auf Platz 5 mit fünf Prozent kam schließlich Cacau vom VfB Stuttgart ins Ziel. Sein Kontertor brachte seinem Verein den zwischenzeitlichen Ausgleich gegen Hoffenheim.