Hamburg - Wie schon vor dem 2:0-Sieg im letzten Bundesliga-Heimspiel gegen Schalke 04 wird der Hamburger SV auch für das erste Relegationsspiel am Donnerstag gegen den Zweitliga-Dritten ein Trainingslager im schleswig-holsteinischen Malente beziehen. Dies kündigte Trainer Bruno Labbadia am Pfingstsonntag an.

"Malente war für uns wie eine kleine Burg. Viele Dinge haben deshalb dafür gesprochen, sich wieder dort vorzubereiten", sagte der Coach. Der HSV-Tross wird am Pfingstmontagabend im Uwe-Seeler-Fußballpark eintreffen und am Mittwoch wieder in die Hansestadt zurückkehren.