Hamburg - Der Wechsel von Albin Ekdal zum HSV ist perfekt. Der schwedische Mittelfeldspieler unterschrieb bei den Rothosen einen Vierjahresvertrag und wird am Samstag (17. Juli) bereits mit in das Trainingslager nach Harsewinkel reisen. Zuvor hatte der 25-Jährige den Medizincheck in der Hansestadt erfolgreich absolviert und sich vorerst im Mannschaftshotel Grand Elysée einquartiert.

"Ich bin glücklich, dass es jetzt mit dem Wechsel geklappt hat, ich freue mich auf den HSV und die Bundesliga", sagte Ekdal nach der Unterschrift. Auch Sportdirektor Peter Knäbel blickt zufrieden auf den abgeschlossenen Transfer. "Mit Albin haben wir einen flexibel einsetzbaren Spieler dazugewonnen, der taktisch sehr erfahren ist und dazu über ein sicheres Passspiel verfügt", lobt der Direktor Profifußball den 17-fachen schwedischen Nationalspieler, der seit 2008 in Italien spielte. Nach den Stationen bei Juventus Turin (2008–2011), beim AC Siena (2009–2010) und beim FC Bologna (2010–2011) schnürte Ekdal in den letzten vier Spielzeiten in 115 Spielen für Cagliari Calcio die Fußballschuhe in der Serie A. Nun wagt er den Wechsel in die Bundesliga.

Ekdal reist direkt ins Trainingslager

"Wir wollen Albin so schnell wie möglich integrieren“, sagt Bruno Labbadia, der von den Qualitäten seines neuen Schützlings ebenfalls überzeugt ist: "Er ist ein spielstarker Spieler, der gerade in der schwedischen Nationalmannschaft einen guten Weg gemacht hat. Die letzten sieben Jahre hat er in Italien gespielt, das heißt, er ist taktisch sehr gut ausgebildet." Die Integration in die Mannschaft soll intensiv im zweiten Trainingslager in Harsewinkel erfolgen, in das Ekdal am Samstag mit seinen neuen Teamkollegen reisen wird. 

Neuer Keeper im Anflug

Der 1,90 Meter große Torhüter Andreas Hirzel steht künftig zwischen den Pfosten des Hamburger SV. Der 22-Jährige kommt vom FC Vaduz und unterschreibt bei den Hanseaten einen Dreijahresvertrag. Er wird dritter Torwart nach Rene Adler und Jaroslav Drobny.