Zusammenfassung

  • Auf das 0:2 gegen die Hertha ließ Bayer Leverkusen den Sieg beim HSV folgen; die Werkself kassierte in dieser Bundesliga-Saison noch nie zwei Niederlagen in Folge.

  • Für den HSV war es die 200. Heimniederlage in der Bundesliga! Als erster Klub erreichten die Hamburger diese Marke.

  • Leverkusen nutzte den letzten Torschuss vor der Pause und den ersten nach dem Wechsel.

Hamburg - Bayer 04 Leverkusen schlägt den Hamburger SV am 23. Spieltag der Bundesliga mit 2:1 (1:0). Der nun zehn Partien sieglose HSV hat als Vorletzter nun schon sechs Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz.

FANTASY HEROES: Benjamin Henrichs (18 Punkte) / Kevin Volland (14) / Kai Havertz (11)

Vor dem Führungstor der Gäste leistete sich Verteidiger Douglas Santos einen Fehler und verlor im Strafraum den Ball an Bayers Shootingstar Leon Bailey, der HSV-Keeper Christian Mathenia gekonnt aussteigen ließ und zur Führung einschoss (40.). Kurz nach dem Wechsel erhöhte Kai Havertz auf 2:0 für Leverkusen (50.). Der Anschlusstreffer von Andre Hahn (71.) brachte den Hausherren zwar wieder Hoffnung auf wenigstens einen Punkt, die allerdings unerfüllt blieb.

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Liveticker!

HSV gegen Leverkusen - das Duell stand in den vergangenen Spielzeiten häufig für aggressiv geführte Aufeinandertreffen. Die Gäste reisten mit entsprechendem Respekt an die Elbe. Und der HSV - erstmals seit Hollerbachs Amtsantritt mit Sturmjuwel Jann-Fiete Arp in der Startelf - war auch tatsächlich keineswegs auf einen Fußball-Leckerbissen aus. In der Defensive begegneten die Platzherren der talentierten Werkself auch mit rustikalen Mitteln.

Andre Hahn im Zweikampf mit Bayers Benjamin Henrichs
Andre Hahn im Zweikampf mit Bayers Benjamin Henrichs © gettyimages / Martin Rose

Bayer war denoch das deutlich spielstärkere Team, kam aber erst in der 26. Minute bei einem Kopfball von Charles Aranguiz an den Außenpfosten zur ersten gefährlichen Chance. Der HSV war in der ersten Hälfte nicht in der Lage, konstruktiv in die Spitze zu spielen.

>>> Was verpasst? #HSVB04 hier im Liveticker nachlesen

"Die ersten 60 Minuten haben wir verschlafen und sind nicht gut nach vorne gekommen. Daran hat es gelegen." Andre Hahn (Hamburger SV)

Nach dem Seitenwechsel stellte Hollerbach in der Defensive von Dreier- auf Viererkette um und brachte mit dem früheren Nationalspieler Hahn eine weitere Offensivkraft und später auch Bobby Wood für Arp (54.). Zunächst aber fehlte weiter ein Rezept, um die viel gefestigteren Leverkusener auszuspielen.

>>> Zu den Trainerstimmen geht es hier

"Wir haben den Kampf angenommen und deshalb gehen die Punkte auch verdient an uns." Kai Havertz (Bayer 04 Leverkusen)

Doch nach Hahns Treffer kämpfte der HSV plötzlich wie wild und brachte Leverkusen noch einmal ins Wanken. Letztlich aber blieben die Bemühungen der Gastgeber um ein Remis erfolglos.

>>> Hier klicken für Spielschema, Statistiken und Aufstellungen

Spieler des Spiels

Leon Bailey traf zum wichtigen 1:0. Im Jahr 2018 schoss er bei allen drei Bayer-Siegen das erste Tor im Spiel. Bailey legte den schnellsten Sprint der Partie hin (34,6 Km/h) und gewann gute 53 Prozent seiner Zweikämpfe.

Bilder des Spiels

Leon Bailey beschäftigt die HSV-Abwehr um Mergim Mavraj von Beginn an
Leon Bailey beschäftigt die HSV-Abwehr um Mergim Mavraj von Beginn an
Bailey trifft zur 1:0-Führung für Bayer 04
Bailey trifft zur 1:0-Führung für Bayer 04 © gettyimages / Martin Rose
Wendell muss in der ersten Halbzeit verletzt ausgewechselt werden
Wendell muss in der ersten Halbzeit verletzt ausgewechselt werden © imago / Eibner
Havertz erzielt das Tor zum 2:0 für Bayer Leverkusen
Havertz erzielt das Tor zum 2:0 für Bayer Leverkusen © imago / Eibner