Trotz des Ärgers über vergebene Chancen blickt der Leverkusener nach vorne - © © gettyimages / Alex Grimm/Bongarts
Trotz des Ärgers über vergebene Chancen blickt der Leverkusener nach vorne - © © gettyimages / Alex Grimm/Bongarts

Calhanoglu: "Das Spiel gegen Gladbach ist enorm wichtig"

Leverkusen - Hakan Calhanoglu ist die Enttäuschung über das Ausscheiden aus der Champions League ins Gesicht geschrieben. Nach dem 1:1 von Bayer 04 Leverkusen gegen den FC Barcelona stellt er sich dennoch der Presse und blickt bereits auf die kommenden Aufgaben in der Bundesliga und der Europa League nach der Winterpause.

"Ich war zuletzt nicht in Topform"

Frage: Hakan Calhanoglu, trotz der großen Gelegenheit sich heute gegen Barcelona durchzusetzen, steht am Ende ein 1:1 und das Ausscheiden aus der Champions League. Wie geht es Ihnen damit?

Hakan Calhanoglu: Es ist einfach sehr enttäuschend, dass wir es nicht geschafft haben, noch ein Tor zu schießen. Uns hat im Strafraum die letzte Coolness gefehlt. Aber ansonsten muss ich meiner Mannschaft ein Lob aussprechen. Wir haben gegen Barcelona wirklich gut gespielt und uns eine Menge Chancen erarbeitet, besonders in der zweiten Halbzeit. Leider konnten wir sie nur nicht nutzen. Wenn man nicht trifft, obwohl man solche Gelegenheiten hat, ist es mit dem Weiterkommen natürlich immer schwierig. Wir hatte heute einfach etwas Pech, auch wenn ich denke, dass wir uns bei eigenem Ballbesitz noch verbessern können und im und um den Strafraum noch geduldiger spielen müssen. Wir müssen dort einen kühlen Kopf bewahren. Wir wussten, dass Marc-Andre ter Stegen ein exzellenter Torhüter ist, das hat er auch bei der Chance von Chicharito kurz vor Schluss bewiesen.