Stuttgart - Enis Hajri, Innenverteidiger vom FC Tschernomorez Burgas, trainiert in den nächsten Tagen beim VfB Stuttgart mit. Der Schwabe mit tunesischen Wurzeln ist derzeit auf Vereinssuche.

"Ich kenne Enis noch aus meiner Zeit bei Burgas. Er wurde in der letzten Saison zum besten Verteidiger in Bulgarien gewählt und hat in der Jugend schon beim VfB gespielt. Er hat angefragt, ob er bei uns mittrainieren darf und nach Absprache mit Bruno Labbadia haben wir zugestimmt", erklärte Sportdirektor Fredi Bobic.

Der 28-Jährige hat nach Aussage von Bruno Labbadia eine außergewöhnliche Laufbahn hinter sich und kann sich im Training nun anbieten: "Wir müssen schauen, ob das passen könnte. Bisher hat er sich überall durchgesetzt, wo er gespielt hat. In Deutschland hat er zwar nur in der vierten Liga gespielt, aber in den letzten zwei Jahren hat er in Bulgarien seinen Durchbruch geschafft", so der Cheftrainer.