Dortmund - Nach Mats Hummels' verschossenem Elfmeter schien es lange Zeit, als müsste sich Borussia Dortmund zum Auftakt der Champions League mit einem Unentschieden zufrieden geben. Wie in der Vorsaison, als Jürgen Klopps Mannschaft 1:1 gegen Arsenal London spielte. Drei Minuten vor dem Ablauf der regulären Spielzeit sicherte Robert Lewandowski dem BVB aber die drei Punkte - insbesondere Hummels war nach dem Spiel erleichtert.

Frage:Mats Hummels, Glückwunsch zum gelungenen Auftakt in die neue Saison der Champions League. War es ein Sieg der Qualität, ist sie höher als im vergangenen Jahr?

Hummels: Es ist auf jeden Fall ein gutes Zeichen für uns, dass wir belohnt wurden, nachdem wir in der letzten Saison fast ausschließlich nicht belohnt wurden. Für uns ist es ein ganz wichtiges Gefühl, natürlich auch für die Ausgangssituation in der Gruppe.

Frage: Ihre Mannschaft hat auch nach dem vergebenen Elfmeter nicht überstürzt reagiert. War das ein wichtiger Faktor?

Hummels: Wichtig war, dass wir zwar offensiv gespielt haben, aber immer mit defensiver Absicherung, damit hinten nichts passiert. Das war im Endeffekt der Grundstein zum Sieg, auch wenn es mal brenzlig vor unserem Tor wurde. Aber in diesen Situationen hat Roman Weidenfeller sein ganzes Können gezeigt.

Frage: Wie haben Sie den Elfmeter erlebt?

Hummels: Das war eine Katastrophe. Wenn der Torwart den Ball hätte mit dem Fuß annehmen können, darf man durchaus drüber nachdenken, beim nächsten Mal anders zu schießen.

Frage: Sie waren aber als Schütze vorgesehen?

Hummels: Ich habe mit "Kuba" kurz Rücksprache gehalten, weil ich mich gut gefühlt habe. Bis eine Sekunde vor dem Anlauf war ich mir auch sicher, dass er reingeht, aber dann habe ich mich anders entschieden und das war der Knackpunkt.

Frage: Haben Sie sich dann bei Robert Lewandowski bedankt?

Hummels: Schon nach seinem Tor und dann nochmal nach dem Abpfiff, denn der Sieg war ganz wichtig für die Mannschaft und die Fans. Wir sind froh, dass wir uns nicht wieder wegen vieler vergebener Chancen und einem verschossenen Elfmeter um den Lohn gebracht haben. Wir waren schließlich das klar bessere Team.

Frage: Wie haben Sie die Reaktion der Fans nach Ihrem Fehlschuss empfunden?

Hummels: Wie die Zuschauer mich und die Mannschaft sofort weiter unterstützt haben, ist schwer zu überbieten. Die Fans sind einfach überragend.

Frage: Wie ist nun die weitere Zielsetzung?

Hummels: Ganz klar, wir wollen weiterkommen. Wir haben jetzt eine gute Ausgangssituation. In unserer starken Gruppe war ein Sieg gegen Ajax ja praktisch Pflicht. Natürlich wollen wir nun weiter punkten. Auch wenn es wohl nicht in jedem der sechs Spiele klappen wird, ist dies unser Anspruch.

Aus Dortmund berichtet Markus Hoffmann