Verloren, aber weiter: Der FC Bayern München unterliegt zwar in einer turbulenten Partie dem AC Florenz mit 2:3, zieht aber dank der mehr geschossenen Auswärtstore ins Viertelfinale der "Königsklasse" ein. bundesliga.de präsentiert die Reaktionen.

Trainer Louis van Gaal (Bayern München): "Ich habe immer ein gutes Gefühl gehabt. Ich habe den Spielern in der Halbzeit gesagt, dass sie ruhig bleiben und Geduld haben müssen. Wir haben unter den Umständen auch ganz gut gespielt. Aber wir haben zuviele individuelle Fehler gemacht. Gegen individuelle Fehler kann man wenig machen. Heute haben wir auch gesehen, was fehlte. Das müssen wir verbessern. Aber ich habe auch gesehen, dass wir auch sehr dominant spielen können. Aber wir müssen das auch über 90 Minuten schaffen. Ich denke, dass wir eine sehr gute zweite Halbzeit gespielt haben. Wir sind im Viertelfinale, das ist wichtig."

Sportdirektor Christian Nerlinger (Bayern München): "Das ist ein großer Erfolg. Es war ein Spiel von hoher Spannung und nach beiden Seiten offen. Ich bin froh, dass wir weitergekommen sind. Die Mannschaft hat gezeigt, dass sie Moral und Charakter hat und jederzeit gezeigt hat, dass sie zurückschlagen kann."

Mark van Bommel (Bayern München) bei Sky: "Wir hatten einige brenzlige Situationen vor dem Tor. Aber wir haben nicht so schlecht gespielt. Wir hatten Kontrolle und Ruhe über das Spiel, zwar nicht über 90 Minuten, aber ich hatte nicht das Gefühl, dass wir hier ausscheiden können. Wir hatten das Spiel immer im Griff, ohne gefährlich zu werden. Wir sind verdient weiter."

Philipp Lahm (Bayern München) bei Sky: "Das Ziel war, in der Champions League ins Viertelfinale zu kommen. Und das haben wir heute geschafft. Nach dem 0:1-Rückstand haben wir uns besser präsentiert und besser den Ball laufen lassen. In der zweiten Halbzeit haben wir uns mit dem Rückenwind um einiges leichter getan."