München - Am 10. November fällt die Entscheidung über Olympia in Bayern. Nach den Sommerspielen 1972 bewirbt sich die bayrische Landeshauptstadt nun um die Olympischen Winterspiele 2022. Dafür gibt es eine Reihe sehr guter Gründe:

Zum einen ist Deutschland ist eine echte Wintersportnation mit starken Verbänden und begeisterten Fans. Die großartigen Erfolge deutscher Athletinnen und Athleten bei Olympischen und Paralympischen Winterspielen, kommen nicht von ungefähr. An der nötigen Unterstützung von den Rängen fehlt es dabei nicht. Im Gegenteil, die zahlreichen Wintersportfreunde in den Stadien in den Stadien und an den Pisten bei den vergangenen Großereignigssen in Deutschland haben gezeigt: Das Publikum ist Weltspitze.

Deutschland ist echter Profi für sportliche Großereignisse



Ob Fussball, Leichtathletik und eben auch Wintersport, wie zuletzt bei der Alpin-WM in Garmisch-Partenkirchen oder der Biathlon-WM in Ruhpolding: Großereignisse des Sports sind in Deutschland immer in guten Händen.

Stimmung top, Organisation top. Auf die sehr gute Bewerbung für 2018, damals ging der Zuschlag an die südkoreanische Pyeongchang, hat sich München nicht ausgeruht und hat noch einen draufgelegt. Das Konzept wurde noch einmal überarbeitet und stark verbessert.

Vor allem auf ein umweltfreundliche und nachhaltiges Profil wurde bei der Bewerbung viel Wert gelegt. Erklärtes Ziel ist es, sie klimaneutral zu gestalten, mit einer positiven ökologischen Bilanz weit über das Jahr 2022 hinaus. Dafür wurden innovative Leitprojekte entwickelt: Schutz des Klimas, Schutz der natürlichen Lebensgrundlagen, Jugend- und Sportentwicklung sowie Kultur- und Regionalentwicklung.

50 Jahre danach, soll das Olympische Feuer wieder brennen



Olympia ist ein Fest der Jugend. Die Vorbereitung Olympischer und Paralympischer Spiele schafft auch Freiräume, die dem Sport allgemein, der Jugendförderung und Bildung, der Erholung und Gesundheit dienen. London 2012 isr dafür das bestes Beispiel. Die Popularität der Olympischen und Paralympischen Idee spricht besonders Kinder und Jugendliche an und fördert zugleich eine nachhaltige und integrative Sport- und Vereinsentwicklung.

Nach den Sommerspielen 1972 soll Olympia nun nach München zurückkehren. Ein halbes Jahrhundert später fänden auch Winterspiele und die Paralympics ihr Zuhause. Das wäre einmalig.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage oja22.de. Auf der facebook-Seite OJa München '22 können Sie die Initiative unterstützen und bei twitter unter @OJa_22 alle News rund um die mögliche Bewerbung um die Olympischen und Paralympischen Winterspiele verfolgen.

22 gute Gründe für #München2022: http://t.co/RXq3PtqHJE

— OJa! München 2022 (@OJa_22) October 28, 2013