Hertha und Stuttgart stecken die Europokal-Auftritte gut weg und holen die ersten "Dreier". bundesliga.de mit dem Überblick über den 1. Spieltag.

Sonntagsspiele

Eintracht Frankfurt - Hertha BSC 0:2 (0:1)

Hertha BSC Berlin hat seinen "Start-Komplex" abgelegt und erstmals seit neun Jahren einen Auftaktsieg in der Fußball-Bundesliga gefeiert. Die Mannschaft von Trainer Lucien Favre setzte sich am 1. Spieltag verdient mit 2:0 (1: 0) bei Eintracht Frankfurt durch. In der Commerzbank-Arena erzielten der Brasilianer Raffael (43.) und Patrick Ebert (60.) die Treffer für die Berliner, die vor einem Jahr den Start in die Spielzeit 2007/2008 in Frankfurt verpatzt hatten (0:1).




Bor. Mönchengladbach - VfB Stuttgart 1:3 (0:3)

Angeführt von Bundesliga-Rückkehrer Jens Lehmann hat der VfB Stuttgart einen optimalen Saisonstart erwischt und Aufsteiger Borussia Mönchengladbach eine Lehrstunde erteilt. Die Schwaben siegten zum Abschluss des ersten Spieltages der Bundesliga 3:1 (3:0) beim fünfmaligen Deutschen Meister und unterstrichen damit ihre Rolle als Angstgegner der Borussia. Die Gladbacher haben nur eine der letzten 21 Spiele gegen den VfB gewonnen.




Samstagsspiele

Schalke 04 - Hannover 96 3:0 (2:0)

Schalke 04 hat seinem neuen Trainer Fred Rutten einen erfolgreichen Einstand in der Bundesliga beschert. Ohne die verletzten Jefferson Farfan und Orlando Engelaar besiegten die "Königsblauen" zum Start Hannover 96 souverän mit 3:0 (2:0). Der Niederländer Rutten ist bereits der fünfte Schalker Coach in Folge, der mit einem Sieg in die Bundesliga startete.




VfL Wolfsburg - 1. FC Köln 2:1 (0:1)

Der VfL Wolfsburg hat Christoph Daum das Bundesliga-Comeback nach achtjähriger Abstinenz verdorben. Der Fußball-Lehrer Daum unterlag mit Aufsteiger 1. FC Köln beim UEFA-Cup-Teilnehmer 1:2 (1:0) und verspielte dabei im zweiten Durchgang eine 1:0-Führung. Daum hatte zuletzt am 14. Oktober 2000 als Trainer von Bayer Leverkusen bei einem Bundesliga-Spiel auf der Bank gesessen.




Bayer Leverkusen - Borussia Dortmund 2:3 (1:2)

Jürgen Klopp hat einen glänzenden Bundesliga-Einstand als Trainer von Borussia Dortmund gefeiert und seinem Leverkusener Kollegen Bruno Labbadia die Premiere im Fußball-Oberhaus kräftig verdorben. Die vom ehemaligen "TV-Bundestrainer" und Ex-Mainz-Coach Klopp trainierten Borussen gewannen zum Auftakt bei Labbadias Bayer Leverkusen nach einem spannenden Spiel verdient mit 3: 2 (2:1).




Karlsruher SC - VfL Bochum 1848 1:0 (1:0)

Dank Christian Eichner ist der Karlsruher SC mit einem Erfolg in die gefürchtete zweite Saison nach dem Aufstieg in die Bundesliga gestartet. Die Badener, die nach einem furiosen Start in der Rückrunde der vergangenen Spielzeit eingebrochen waren, setzten sich am 1. Spieltag durch den Treffer des Eigengewächses (29.) mit 1:0 (1:0) gegen den VfL Bochum durch.




Energie Cottbus - 1899 Hoffenheim 0:3 (0:1)

Neuling 1899 Hoffenheim hat bei seinem "Abenteuer Fußball-Bundesliga" einen Traum-Start hingelegt. Die Mannschaft von Trainer Ralf Rangnick feierte nach einer starken Vorstellung bei Energie Cottbus einen 3:0 (1:0)-Erfolg und liegt zumindest bis Sonntagabend zusammen mit Schalke 04 sogar an der Spitze der höchsten deutschen Spielklasse.




Arminia Bielefeld - Werder Bremen 2:2 (0:0)

Ohne Diego hat Werder Bremen bei seinem Angstgegner Arminia Bielefeld einen mäßigen Start in die Bundesliga-Saison hingelegt. Der Vizemeister kam bei den Ostwestfalen nicht über ein 2:2 (0:0) hinaus und ließ ohne den in Peking weilenden brasilianischen Spielmacher einiges an Kreativität vermissen. Die Arminia, die Werder in den vergangenen acht Duellen auf der Alm fünf Mal bezwungen hatte, verpasste den 150. Sieg der Clubgeschichte im Fußball-Oberhaus.




Freitagsspiel

FC Bayern München - Hamburger SV 2:2 (2:1)

Jürgen Klinsmann hat eine erfolgreiche Premiere als Trainer in der Bundesliga verpasst. Der Deutsche Meister Bayern München kam in einem flotten und abwechslungsreichen Saison-Eröffnungsspiel gegen einen starken Hamburger SV nicht über ein 2:2 (2:1) hinaus und verspielte beim Start in das Unternehmen Titelverteidigung nach einer 2:0-Führung den erhofften Erfolg.