Paolo Guerrero und Frank Rost sind nach ihren Verletzungen am letzten Tag des Trainingslagers des Hamburger SV in Längenfeld wieder auf den Platz zurückgekehrt.

Guerrero hatte sich im Testspiel gegen Slovan Liberec (1:2) eine schmerzhafte Wadenbeinprellung zugezogen.

Guerrero vorerst nur mit Laufeinheiten

Rost, der zwischenzeitlich aus Österreich zur genauen Untersuchung nach Hamburg abgereist war, stieg nach einer Bauchmuskelreizung am Sonntagvormittag wieder in den laufenden Trainingsbetrieb ein.

"Ein großes Lob an unsere medizinische Abteilung. Wir sind froh, dass beide wieder dabei sind", so Sportchef Dietmar Beiersdorfer vor der Abfahrt nach Hamburg. Während Rost die komplette Einheit mit der Mannschaft absolvieren konnte, beließ es Guerrero vorerst noch bei Laufeinheiten.