München - Die Spielzeit 2012/2013 war für den FC Bayern München eine Saison der Rekorde. Eine Bundesliga-Bestmarke nach der anderen stellte der deutsche Rekordmeister im vergangenen Spieljahr auf (XL-Galerie: Die Bayern-Rekorde 2012/2013). Punkterekord, die meisten Zu-Null-Spiele, die früheste Meisterschaft aller Zeiten - um nur drei davon zu nennen. Einige Bundesliga-Rekorde haben allerdings weiter Bestand und fehlen den Münchnern noch in ihrer Sammlung.

Doch nach der Saison ist vor der Saison und nach der Rekordjagd ist vor der Rekordjagd. bundesliga.de zeigt, welche Bestmarken in der Saison 2013/2014 fallen könnten und wie der neue Bayern-Trainer Pep Guardiola (Guardiola-Spezial) während seiner Zeit beim FC Barcelona in den entsprechenden Kategorien abgeschnitten hat.

Zuhause holten die Bayern 2012/13 hervorragende 44 von 51 möglichen Punkten (14 Siege, zwei Remis, eine Niederlage). Die ewige Bestmarke liegt allerdings bei 49 Zählern (16 Siege und ein Remis durch Schalke 1971/1972, Bayern 1972/1973 und Wolfsburg 2008/2009). Um einen Rekord aufzustellen, müssten die Bayern in der kommenden Spielzeit also alle 17 Heimspiele gewinnen - ein durchaus schwieriges Unterfangen. Guardiola blieb eine makellose Heimrunde in seinen vier Jahren beim FC Barcelona verwehrt. Die beste unter der Regie des neuen Bayern Trainers spielten die Katalanen 2009/2010 (15 Siege, vier Remis).

Torbilanz bei Heimspielen

Bei der Anzahl der Tore und Gegentore in Heimspielen lag die Heynckes-Elf in der Saison 2012/2013 weit vom Bundesliga-Rekord entfernt: Bayern schoss zuhause 56 Tore (Rekord: Bayern 69 Tore 1971/1972) und kassierte elf Gegentore (Rekord: Bremen fünf Gegentore 1992/1993). Barcelona erzielte in der Saison 2011/2012 im Camp Nou starke 73 Tore (allerdings in 19 Spielen), blieb in den vier Jahren unter Guardiola im eigenen Stadion allerdings nie unter zehn Gegentoren.

Mit 42 Auswärtstoren blieben die Bayern nur knapp unter der vom SV Werder Bremen gehaltenen historischen Bestmarke (43, 2006/2007). In den 19 Auswärtsspielen der Saison 2010/2011 erzielte der FC Barcelona 49 Tore, hätte also wahrscheinlich auch bei zwei Spielen weniger den Rekord der Hanseaten zumindest egalisiert.

Serie Auswärtsspiele mit eigenem Tor

Die Münchner erzielten saisonübergreifend in den letzten 19 Auswärtsspielen immer mindestens ein Tor. Dem Hamburger SV gelang in der Zeit von August 1981 bis Februar 1983 allerdings eine noch längere Serie: In 27 Auswärtsspielen in Folge beförderten die "Rothosen" den Ball ins gegnerische Netz. Den Hamburger Rekord hätte der Barca zwischen April 2010 und November 2011 unter Guardiola fast egalisiert: In 26 Auswärtspielen in Serie erzielten die Spanier in der Primera Division mindestens ein Tor. Dann verlor der spanische FCB allerdings mit 0:1 beim FC Getafe.

Die Bayern gewannen 2012/13 vom 18. bis zum 31. Spieltag 14 Partien in Folge. Ewiger Rekord sind 15 Siege in Serie (allerdings saisonübergreifend, durch Bayern selbst im Jahr 2005 aufgestellt). Diese Bestmarke hat Pep Guardiola während seiner vier Jahre in Barcelona überboten: 2010/2011 blieb sein Team 16 Spiele hintereinander tadellos und stellte damit einen Rekord in "La Liga" auf.

Spiele ohne Niederlage

Die Münchner sind seit nunmehr 25 Bundesligaspielen ungeschlagen. Damit fehlen den Bayern jedoch noch elf Partien ohne Niederlage, um die historische Bestmarke des HSV, der von Januar 1982 bis Januar 1983 in 36 Partien ungeschlagen blieb, einzustellen. Guardiolas längste Serie ohne eine Niederlage datiert aus der Spielzeit 2010/2011, als er mit seiner Mannschaft sage und schreibe 31 Partien in Folge keine Niederlage hinnehmen musste (3. bis 33. Spieltag). Damit hätte der Barcelona zwar nicht den Rekord des HSV eingestellt, allerdings die Bestmarke innerhalb einer Bundesligasaison geknackt (Borussia Dortmund blieb 2011/2012 in 28 Partien ohne Niederlage).

Trotz der historisch wenigen Gegentore 2012/13 (nur 18) und Zu-Null-Spiele (21) fehlt den Bayern noch der Rekord der längsten Serie ohne Gegentor (VfB Stuttgart im Jahr 2003 neun Spiele in Folge). Guardiolas Bestmarke datiert aus seiner ersten Saison als Barca-Coach: 2008/2009 blieb sein Team sieben Partien in Folge ohne Gegentreffer. Manuel Neuer blieb zwar in 18 seiner 31 Bundesliga-Spiele 2012/13 ohne Gegentor, den Bundesliga-Rekord eines Keepers hält jedoch immer noch Oliver Kahn mit 19 Zu-Null-Spielen (2001/02). Victor Valdes, der bei Barcelona in der Saison 2009/2010 in allen 38 Spielen zwischen den Pfosten stand, brachte es damals auf 20 Zu-Null-Spiele.

Die beste Hinrunde

Die Bayern spielten 2012/13 - trotz der frühesten Herbstmeisterschaft aller Zeiten - "nur" die drittbeste Hinrunde in der Bundesliga-Historie und gaben in vier Partien Punkte ab (13 Siege, drei Remis, eine Niederlage). Die Münchner selbst 2005/06 und Dortmund 2010/11 waren da noch einen Tick besser (je 14 Siege). Gelingt Guardiola mit seinem neuen Team in der kommenden Saison eine ähnlich gute Hinrunde wie mit Barcelona anno 2010/2011 (17 Siege, ein Remis, eine Niederlage), steht einem weiteren Bayern-Rekord 2013/2014 nichts im Wege.

Zusammengestellt von Sebastian Dirschl


Guardiola-Spezial

Das Spieler-Leben unter Pep | Analyse: Steigerung möglich? | De-Boer-Interview | Abelardo-Interview | Netzer-Interview | Pep als Spieler | Aguilar-Interview | 10 Dinge über Pep | Diese Rekorde sind offen | Karriere in Bildern